Titel Logo
Amtsblatt Lollar
Ausgabe 18/2019
Stadtnachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

ZLS: Qualitätssicherheit

Zweckverband Lollar-Staufenberg

Einwandfreie Qualität im Trinkwassernetz

Unser Trinkwasser, das am besten kontrollierte Lebensmittel der Welt, durchläuft lange Rohrstrecken und viele Stationen, bis es durch die Hausinstallation zum Verbraucher kommt.

Macht man sich bewusst, dass die Rohrleitungen des weit verzweigten Wasserversorgungsnetzes nichts anderes darstellen als die besondere Art einer „Verpackung“ für das Lebensmittel Trinkwasser, dann wird auch die Bedeutung der Pflege dieser Verpackung klar.

Um unseren Kunden jederzeit ein qualitativ hochwertiges Trinkwasser in ausreichender Menge anbieten zu können, investiert der Zweckverband Lollar-Staufenberg kontinuierlich in die Erhaltung, Modernisierung und den Ausbau seiner Versorgungsanlagen.

Je umfangreicher und komplexer das Wasserversorgungsnetz ist, desto höher ist die Gefahr von Stagnationen und damit von Ablagerungen. Die im normalen Betrieb vorliegende Strömung im Rohrnetz kann nicht verhindern, dass sich im Laufe der Zeit Spuren von Wasserinhaltsstoffen wie Kalk, Eisen und Mangan an den Rohrwandungen ablagern. Die genannten Ablagerungen finden sich in unterschiedlicher Ausprägung in jedem Wasserversorgungsnetz.

Veränderungen im Netz durch Druckschwankungen bzw. Umkehr der Fließrichtung bei Wartungsarbeiten oder Neuanschlüssen können zu einem Lösen dieser Ablagerungen und zu Beschwerden der Verbraucher über „braunes Wasser“ führen. Um dem vorzubeugen spült der ZLS regelmäßig sein Leitungsnetz. Hier wird also nicht Wasser „vergeudet“, wie ein Beobachter einer Rohrnetzspülung annehmen könnte, sondern der ZLS sichert damit die Qualität des Trinkwassers.

Jochen Becker
Geschäftsführer