Titel Logo
Amtsblatt Lollar
Ausgabe 31/2018
Titel - AB
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Tour der Hoffnung 2018

Die „Tour der Hoffnung“ kommt in diesem Jahr 2 x nach Lollar

In diesem Jahr kommt die „Tour der Hoffnung“, eine Radsportveranstaltung zu Gunsten krebskranker Kinder, zweimal nach Lollar, und zwar am 8. und 9. August 2018.

Das Fahrerfeld mit vielen Prominenten aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Unterhaltung und Sport startet um 9:45 Uhr traditionell in Gießen und wird dann direkt nach Lollar fahren und ca. um 10:15 Uhr auf dem Parkplatz bei Bosch KWK Systeme GmbH, Justus-Kilian-Straße 29 – 33, eintreffen. Dort findet eine kurze Begrüßung durch den Geschäftsführer von Bosch KWK, Herrn Ulrich Inderthal, sowie Landrätin Anita Schneider und Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek, die selbst für den guten Zweck in die Pedale treten, statt. Die Weiterfahrt ist für ca.10:35 Uhr eingeplant.

Und als besonderes „Schmankerl“ in diesem Jahr kommt das Fahrerfeld noch einmal in Lollar vorbei, und zwar am 9. August 2018 um ca. 10:40 Uhr bei der Firma Weimer in Lollar-Ruttershausen. Der „Tross“ fährt an diesem Tag von Marburg über Niederweimar, Niederwalgern, Fronhausen, Odenhausen nach Ruttershausen bis anschließend nach Rosbach vor der Höhe. Daher werden alle Teilnehmer der Tour zu einer kurzen Pause auf dem Firmengelände der Firma Weimer in Ruttershausen, Wißmarer Straße 32, eintreffen, so dass dort auch eine Spendenübergabe erfolgt. Die Weiterfahrt ist für ca. 11:10 Uhr vorgesehen.

Schirmherrin der Tour ist auch wieder die Olympiasiegerin und 9-fache Weltmeisterin im Biathlon Petra Behle. Kapitän des Fahrerfeldes ist der Querfeldein-Weltmeister Klaus Peter Thaler.

Die seit nunmehr 35 Jahren privat organisierte Benefiz-Radtour im Kampf gegen den Kinderkrebs – vormals Tour Peiper – konnte bis heute mehr als 35 Mio. Euro an Spenden zusammentragen. Gelder, die sowohl in Forschung, Heilung und Betreuung in ganz Deutschland eingesetzt wurden. Spenden die zu 100 % diesem Zweck zugeführt wurden, da die Verwaltung der Spenden der Kämmerei der Stadt Gießen unterliegt und einmal im Jahr durch ein Ärzte-Gremium entschieden wird, welche Kliniken bzw. Projekte bei der Verteilung bedacht werden. Daher hoffen die Tour-Verantwortlichen auf ein ähnlich gutes Spendenergebnis wie in 2017, bei dem 2.290.000,-- Euro zusammenkamen.

Und wenn Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger von Lollar, selbst einmal hautnah den fast 200 Radfahrer umfassenden Tross erleben möchten, kommen Sie am 08.08.2017 um 10:15 Uhr zum Etappenstandort auf dem Parkplatz bei Bosch KWK Systeme GmbH in der Justus-Kilian-Straße 29 – 33 oder am 09.08.2018 um 10:40 Uhr zum Zwischenstopp auf das Firmengelände der Firma Weimer in Ruttershausen, Wißmarer Straße 32.

Denn was wäre diese Aktion ohne die Besucher beim Start, bei den Zwischenstopps und Zielankünften sowie das vorbildliche Engagement der Vereine, der Kommunen und weiterer Gruppierungen vor Ort?

Der MagistratDr. Bernd Wieczorek, Bürgermeister