Titel Logo
Amtsblatt Lollar
Ausgabe 32/2019
Titel - AB
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Tour der Hoffnung 2019

Die „Tour der Hoffnung“ kommt wieder nach Lollar;

Für kranke Kinder kräftig in die Pedale treten

Zum 36. Mal treten wieder 195 namhafte Sportler, Politiker, Manager, Ärzte und idealistisch gesinnte Bürger und Bürgerinnen kräftig in die Pedale, um krebskranke Kinder zu unterstützen.

Am 14. August 2019 beginnt die Benefiz-Radtour traditionell mit einem Prolog in und um Gießen. Start ist um 10:00 Uhr in Gießen und bereits um 10:30 Uhr wird das Fahrerfeld bei Bosch Thermotechnik GmbH, Justus-Kilian-Straße, in Lollar eintreffen. Dort ist ein Stopp von ca. 20 Minuten geplant. Anschließend fährt der Tross nach Ruttershausen zur Firma Weimer in die Wißmarer Straße 32.Hier ist ein weiterer Zwischenstopp von ca. einer halben Stunde eingeplant. In dieser Zeit ist auch vorgesehen, dass der Ex-Reckweltmeister Eberhard Gienger eine Fallschirmlandung auf dem Gelände der Firma Weimer durchführt. Die Weiterfahrt ist dann für ca. 11:50 Uhr eingeplant.

Petra Behle, die erfolgreiche Biathletin, ist die Schirmherrin der Tour. Kapitän des Fahrerfeldes ist der mehrfache Querfeldein-Weltmeister Klaus Peter Thaler. Sänger Michael Heck begeistert mit dem eigens für die Tour geschriebenen Lied „Atlantis“ die Besucher in den Stopp-Orten.

Die Tour-Verantwortlichen hoffen zudem wieder auf ein gutes Spendenergebnis so wie im Jahr 2018, bei dem 2.250.000 Euro zusammenkamen. Ein stolzer Betrag, den die begünstigten Institutionen für die so wichtigen Bereiche wie Forschung, neue Behandlungskonzepte, pflegerische und psychosoziale Betreuung, klinische Versorgung und internationale Hilfe verwendeten.

Doch was wäre diese Aktion ohne die Besucher/Besucherinnen beim Start, bei den Zwischenstopps und Zielankünften sowie das vorbildliche Engagement der Vereine, der Kommunen und weiterer Gruppierungen vor Ort?

Der Magistrat
Dr. Bernd Wieczorek, Bürgermeister