Titel Logo
Amtsblatt Lollar
Ausgabe 4/2020
Stadtnachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kurs für künftige Tagesmütter und -väter

Katholische Familienbildungsstätte in Buseck bietet Grundqualifizierung ab März an

Landkreis Gießen. Seit vielen Jahren gehört die Kindertagespflege zum festen Bestandteil des kommunalen Betreuungsangebots. Wer als Kindertagespflegeperson diese verantwortungsvolle Betreuungsaufgabe übernehmen möchte, kann sich im Frühjahr bei der katholischen Familienbildungsstätte in Großen-Buseck darauf vorbereiten.

In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Gießen bietet das Netzwerk Kindertagespflege ab dem 14. März 2020 eine kostenfreie Ausbildung zur Kindertagespflegeperson an. Die Ausbildung beinhaltet 30 Unterrichtsmodule und endet bei Erfolg mit der Zertifikatsübergabe im September.

Schwerpunkte sind pädagogische, psychologische und methodische Lehrinhalte. Sie bilden bei der Entwicklung, Erziehung und Förderung von Kindern die elementaren Grundlagen. Außerdem werden die angehenden Kindertagespflegepersonen in Themen wie dem kompetenten Umgang mit Eltern, Inklusion, Rechtsfragen in der Kindertagespflege und Steuern geschult. Ein Kurs für Erste Hilfe bei Säuglingen und Kleinkindern gehört ebenfalls wie die Module Hygiene und Ernährung zu den Inhalten. Ein Praktikum bei einer Kindertagespflegeperson vervollständigt das Seminar. Interessierte erhalten weitere Informationen über die Ausbildung und Bewerbungsunterlagen bei dem für sie zuständigen Kindertagespflegebüro:

Für die Region Allendorf (Lumda), Buseck, Fernwald, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg sind Marion Fritz und Petra Goldack von der katholischen Familienbildungsstätte in Buseck zuständig, Telefon 06408 501153.

Für Grünberg, Hungen, Laubach und Lich ist Eva Heigl vom Oberhessisches Diakoniezentrum in Laubach zuständig, Telefon 06405 827160.

Für die Region Biebertal, Heuchelheim, Langgöns, Linden, Pohlheim und Wettenberg informiert und berät Christine Rinn vom Verein Eltern helfen Eltern e.V. in Gießen, Telefon 0641 3012579.

Ansprechpartnerin im Jugendamt des Landkreises Gießen ist Isabel Fuchs, Telefon 0641 9390-6121