Titel Logo
Germersheimer Stadtanzeiger
Ausgabe 15/2021
Germersheim aktuell
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Die "Kleine Geschichte der Stadt Germersheim" erschienen

Corona-konforme Buchpräsentation im Stadthaus: Am vergangenen Montag stellte Ludwig Hans (Bildmitte) seine jüngste Veröffentlichung zusammen mit Michael Kohler, Programmleitung des Verlags Regionalkultur (Ubstadt-Weiher), dem Germersheimer Stadtoberhaupt Marcus Schaile vor. Die "Kleine Geschichte der Stadt Germersheim" ist selbstverständlich u.a. auch im Tourismus-, Kultur- und Besucherzentrum" im Weißenburger Tor erhältlich. Foto: SNelles | Stadt Germersheim

Die Literatur zur Germersheimer Stadtgeschichte ist um einen wesentlichen Beitrag reicher: Vor wenigen Tagen ist in dem seit 1990 bestehenden Verlag Regionalkultur (Ubstadt-Weiher) die „Kleine Geschichte der Stadt Germersheim“ erschienen.

Autor ist der Germersheimer Stadthistoriker und profunde Kenner der Geschichte seiner Heimatstadt, Ludwig Hans, der in den zurückliegenden Jahrzehnten mehrere Bücher und zahlreiche Aufsätze zur Geschichte von Stadt und Region veröffentlicht hat.

Die „Kleine Geschichte der Stadt Germersheim“ zeichnet fundiert, in kompakter Form und gut lesbar, die Entwicklung und bewegte Geschichte der ehemaligen kurpfälzischen Oberamtsstadt und späteren bayerischen Garnisons- und Festungsstadt bis in die Gegenwart nach. Illustriert wird der Text durch zahlreiche Abbildungen, eine übersichtliche Zeittafel und eine bibliografische Auswahl mit den wichtigsten Werken zur Geschichte Germersheims.

Hans stellte seine jüngste Veröffentlichung am vergangenen Montag zusammen mit Michael Kohler, der die Programmleitung des Verlags Regionalkultur (Ubstadt-Weiher) innehat, im Stadthaus vor. Bürgermeister Marcus Schaile zeigte sich sehr angetan von dem neusten Werk über die Festungsstadt Germersheim: "Es beleuchtet alles Wesentliche in der Geschichte unserer Stadt, es verliert sich nicht in Details, sondern verfolgt den 'roten Faden' in der Germersheimer Historie. Dem Autor Ludwig Hans danke ich herzlich für diesen fundierten literarischen Beitrag. Stadtgeschichte ist bereits seit Jahrzehnten seine Leidenschaft, und davon profitieren wir Germersheimerinnen und Germersheimer sehr. Ich bin mir auch sicher, dass die "Kleine Geschichte der Stadt Germersheim" viele Fans finden wird, denn gerade in diesen schwierigen Zeiten, in denen die eigene Mobilität aufgrund der äußeren Umstände eingeschränkt ist, erwacht in vielen Menschen das Interesse an dem Ort, der ihren eigentlichen Lebensmittelpunkt ausmacht."

Diese Einschätzung des Germersheimer Stadtoberhaupts kann Heimatchronist Hans nur bestätigen. Schon vor Veröffentlichung seines jüngsten Werkes habe es bereits eine stattliche Anzahl von Vorbestellungen gegeben. Erhältlich ist das Buch im Germersheimer Tourismus-, Kultur- und Besucherzentrum der Stadt Germersheim im Weißenburger Tor (Paradeplatz 10), im Germersheimer Buchhandel oder direkt beim Verlag Regionalkultur, Bahnhofstraße 2, 76698 Ubstadt-Weiher, 07251-367030, www.verlag-regionalkultur.de (versandkostenfrei für Endkunden innerhalb der Bundesrepublik Deutschland).

Aus dem Inhalt:

Die Spuren der Römer - Die erste urkundliche Erwähnung Germersheims - Verleihung der Stadtrechte - Spätmittelalter und Frühe Neuzeit unter kurpfälzischer Herrschaft - Im Dreißigjährigen Krieg - Zerstörung durch französische Truppen im Jahr 1674 - Neubeginn und Aufbau im 18. Jahrhundert - Germersheim als königlich-bayerisches Landkommissariat

- Das 19. Jahrhundert im Zeichen von Festung und Garnison Erster Weltkrieg und Schleifung der Festungsanlage - Germersheim in der Zeit des Nationalsozialismus - Der wirtschaftliche Aufschwung nach 1950 - Auf dem Weg zum modernen Mittelzentrum - Der Stadtteil Sondernheim - Entwicklung und Perspektiven im 21. Jahrhundert.

Ludwig Hans. Kleine Geschichte der Stadt Germersheim, Verlag Regionalkultur, 176 Seiten mit 93 meist farbigen Abbildungen, fester Einband, ISBN 978-3-95505-262-1, 19,90 €.