Titel Logo
Germersheimer Stadtanzeiger
Ausgabe 17/2018
Veranstaltungshinweise
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Maibaumstellen bei Weißwurst und Brezeln

Der Südpfalz-Tourismus Stadt Germersheim e.V. stellt auch dieses Jahr wieder in Zusammenarbeit mit der Stadt feierlich, den in den strahlenden Farben der Stadt gearbeiteten Maibaum.

Das traditionelle Maibaumstellen findet am Montag, dem 30. April 2018 um 10:30 Uhr auf dem Königsplatz in Germersheim statt. Zu diesem Anlass lädt Bürgermeister Marcus Schaile sowie die Stadt Germersheim und der Südpfalz-Tourismus Germersheim e.V. alle Bürgerinnen und Bürger zu einem original bayerischem Frühstück mit frischen Brezeln, Weißwürsten und Weißbier ein. Für die musikalische Umrahmung sorgt das Seniorenorchester. Alle Bürgerinnnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen mitzufeiern. Essen und Getränke sind frei.

Zum Ursprung des Maibaumbrauchtums:

Schon die Wikinger stellten in der Mainacht einen sogenannten „Thorsbaum“ auf. Dabei handelte es sich um einen hölzernen Pfahl, der mit bunten Blumen dekoriert war und war ein Symbol für Stärke und Wachstum. Die Germanen hatten einen ähnlichen Brauch. Dieser Baum diente der Verehrung von Waldgottheiten.

In Deutschland geht das aktuelle Maibaumstellen zurück bis ins 19. Jahrhundert und ist bayerischen Ursprungs. Der Politiker und Staatsreformer Maximilian von Montgelas hatte als Symbol für die Selbstständigkeit des bayerischen Staates einen Maibaum aufstellen lassen. Des Weiteren wird der Maibaum in Bayern auch "Marienbaum" genannt, weil er eine starke Verbindung zur Mutter Erde symbolisiert.