Titel Logo
Germersheimer Stadtanzeiger
Ausgabe 17/2019
Neues aus Tournus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Ideen der Bürger sind gefragt

Place Carnot

Ende März fand die erste Projektpräsentation zur Umgestaltung des Place Carnot, des Bezirks um den Palais de justice sowie des Esplanade de Germersheim, statt. Es ist das Ziel der Stadt, zuerst die Meinungen und Vorschläge der Bevölkerung zu sammeln, erklärt der Versammlungsleiter den Anwesenden.

Ein zweites Treffen war für den 17. April geplant, um die bis dahin eingeleiteten Überlegungen zu vertiefen. Anschließend wird eine Zusammenfassung dem Planungsbüro übergeben. Bis Ende des Jahres soll die Planung abgeschlossen sein, um 2020 mit den Arbeiten zu beginnen. Der 1. Beigeordnete kündigte an, dass ein Betrag von 800.000 Euro (einschließlich Subventionen) für dieses Projekt vorgesehen sind.

Dieses Treffen bot auch die Gelegenheit, an die Geschichte der Plätze und deren Umgebung zu erinnern. So stand bis 1983 ein kleiner Pavillon auf dem Place Carnot, der auch schon Place rouge und Place Saint-André hieß. Unter diesem Pavillon befanden sich öffentliche Toiletten. Die Brunnenanlage wurde durch einen großen Blumenkasten ersetzt und durch die Einrichtung von Parkplätzen verlor der Platz an Größe.

Während des Treffens wurden schon einige Ideen vorgeschlagen: Der Wiederaufbau von öffentlichen Toiletten, den Platz neu zu begrünen, den Pavillon wieder neu zu errichten, mehr Bänke aufzustellen..., berichtet der Journalist Thomas Borjon.

Was den Esplanade de Germersheim anbelangt, drücken viele Menschen ihr Bedauern darüber aus, dass die Platanen entlang des Platzes verschwunden sind. Es gilt eine Fläche von 15.000 Quadratmetern neu zu gestalten.

Magdalena Walch