Titel Logo
Germersheimer Stadtanzeiger
Ausgabe 18/2021
Neues vom Stadthaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Tourismusstatistik der Stadt Germersheim für das Jahr 2020

Der Tourismus der Festungsstadt Germersheim entwickelt sich in den vergangenen Jahren immer stärker. Besucherzahlen steigen und attraktive touristische Angebote erweitern sich kontinuierlich. Die neue Marketingstrategie der Stadt Germersheim und die neu gestaltete touristische Homepage (www.germersheim-erleben.eu) zeigt Wirkung und rückt Germersheim als attraktives Ausflugs- bzw. Urlaubsziel mehr und mehr in den Fokus von Touristen, Urlaubern, Tagesausflüglern, (Rad-) Wanderern und Wohnmobilisten aus nah und fern.

Das Jahr 2020 war allerdings geprägt von der COVID-19-Pandemie und den jeweiligen Corona-Beschränkungen des Landes Rheinland-Pfalz und der Bundesregierung. Touristische Reisen, wie etwa in die Festungsstadt Germersheim, waren rund fünf Monate lang nicht möglich.

Das Tourismus-, Kultur- und Besucherzentrum im Weißenburger Tor musste in der Zeit vom 16.03. bis 17.05. sowie vom 17.12. bis 31.12.2020 für Besucher*innen daher seine Pforten schließen. Auch die Stadt- und Festungsführungen waren vom 16. März bis 26. Juni und vom 01. November bis 31. Dezember nicht möglich. Der Beginn der Nachenfahrt-Saison, üblicherweise ab 16. März, musste um drei Monate verschoben werden.

„Auf den ersten Blick haben wir im vergangenen Jahr Einbußen verzeichnet. Selbstverständlich gingen die Besucherzahlen nach unten, denn sowohl die Stadt- und Festungsführungen als auch die Nachenfahrten konnten nicht oder nur in Kleingruppen durchgeführt werden“, bedauert Bürgermeister Marcus Schaile. „Aber erfreulicherweise wurden unsere Führungen und Nachenfahrten sehr gut nachgefragt. Das Interesse an unserer Festungsstadt war in 2020 und ist auch in diesem Jahr trotz der Einschränkungen aufgrund der Covid-19-Pandemie weiterhin ungebrochen. Meine Mitarbeiterinnen im Tourismus-Team und ich wünschen uns, dass es bald eine Zeit nach Corona geben wird, in der wieder alles normal läuft und es mit unseren Führungen und Fahrten richtig losgehen darf. Wir sind zuversichtlich, dass wir nach der Corona-Pandemie an unsere bisherigen Erfolge anknüpfen können und die Besucherzahlen im gewohnten Umfang wieder ansteigen werden“, so Schaile.

Nach Angaben von Frauke Vos-Firnkes, Leiterin des Tourismus-, Kultur- und Besucherzentrums, wurde während der Öffnungszeiten für das Jahr 2020 eine Besucherzahl von insgesamt 4394 Besucher*innen verzeichnet. Im Vorjahr nahmen 1490 Personen an einer Stadt- und Festungsführung teil und in der verkürzten Nachenfahrt-Saison vom 25. Juni und 14. Oktober wurden insgesamt 200 Fahrten durchführt. Der Monat August war hier der stärkste Monat, hier fanden die meisten Fahrten statt, gefolgt von Juli, September und Oktober. Im Juni wurden die wenigsten Fahrten verzeichnet, da die erste Nachenfahrt zum Ende des Monats erfolgte.

Eine positive Bilanz kann im Jahr 2020 in Bezug auf die Übernachtungszahlen verzeichnet werden. Insgesamt gab es in Germersheim insgesamt 44570 Übernachtungen, davon 40356 im Bereich Hotels, Ferienwohnungen sowie Privatzimmer und 4214 Übernachtungen auf dem Wohnmobilstellplatz Carnot´sche Mauer. Insgesamt stehen auf dem Wohnmobilstellplatz 15 Stellplätze zur Verfügung. Die Gebühren des Wohnmobilstellplatzes belaufen sich auf 10,00 Euro/24 Stunden inkl. Strom- und Wasserversorgung sowie Abwasserentsorgung. Insgesamt können 2107 Ankünfte, das sind 4214 Übernachtungen, für das Jahr 2020 angenommen werden. Jedoch war aufgrund des Lockdowns und technischer Probleme mit dem Parkscheinautomaten sowie dem neuen Einlasssystem mittels Schrankenanlage keine genauere Errechnung möglich.