Titel Logo
Germersheimer Stadtanzeiger
Ausgabe 21/2019
Neues aus Tournus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kulturerbe und Energiewende

Kapelle Saint Laurent

Die Föderation Patrimoine-Environnement traf sich Mitte April zu einer nationalen Versammlung in Tournus. Die rund hundert anwesenden Mitglieder begannen ihren Aufenthalt mit einem table ronde über das kulturelle Erbe und die Energiewende, berichtet der Journalist Thomas Borjon. Die vom Verband eingeladenen Experten beschäftigten sich unter anderem mit dem manchmal schwierigen Zusammenleben, die der Wille zur Sanierung alter Gebäude und die Beachtung von thermischen Normen, hervorrufen.

Der Tournuser Architekt Pierre Reynaud bedauert, dass diese Maßnahmen "nach einem Schnittmuster für Neubauten" umgesetzt werden. Als Lehrer an der École de Chaillot (Hochschule für Architektur und Kulturerbe in Paris) sowie durch seine Erfahrung als Architekt konnte er Resourcen entdecken, die nicht ausgenutzt wurden, wie zum Beispiel die Fähigkeit von Steinmauern feuchte Luft aufzunehmen. Im Winter wird durch Kondensation Wärme erzeugt und im Sommer verdampft diese Masse und erzeugt Kälte, erklärt der Tournuser Architekt. Durch Isolieren von innen oder von außen, wird dieser vorteilhafte Effekt gestoppt. Dies ist etwas, das neu entwickelt werden muss, erläutert der Experte den Anwesenden.

Magdalena Walch