Titel Logo
Germersheimer Stadtanzeiger
Ausgabe 27/2018
Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„55 Jahre Germersheim – Tournus“

„55 Jahre Germersheim – Tournus“

Tournuser Schülerinnen und Schüler auch im Jubiläumsjahr zu Gast im Stadthaus

Bürgermeister Marcus Schaile war es eine besondere Freude, auch im Jubiläumsjahr der Städtepartnerschaft Germersheim – Tournus eine beachtliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern aus der französischen Partnerstadt im Südburgund an seiner Wirkungsstätte begrüßen zu können. Humorvoll stellte er sich den interessierten Fragen aus der deutschen und französischen Schülerschaft, wies aber auch darauf hin, dass gerade die am Austausch beteiligten Jugendlichen die Verantwortung hätten, die freundschaftlichen Beziehungen „eine Generation weiter zu tragen“. Nach einem kleinen Empfang im Bürgersaal, bei dem sich die Tournuser Schüler und ihre Germersheimer Austauschpartner nach einer absolvierten Stadt- und Festungsführung stärken konnten, überreichte das Germersheimer Stadtoberhaupt den jungen Tournusern noch Souvenirtaschen der Festungsstadt mit einem auf den Schulalltag ausgerichteten Inhalt.

Text und Fotos: Nelles

Europa leben – Gastschüler aus Tournus und Garda zu Besuch am Goethe-Gymnasium in Germersheim

Die letzten Schulwochen des Goethe-Gymnasiums in Germersheim standen ganz im Zeichen des europäischen Gedankens. Am 16. Juni 2018 feierte das Gymnasium im Rahmen seines Schulfestes europäische Vielfalt und kulturelle Diversität und wurde zur grenzübergreifenden Erlebniswelt. Zahlreiche Projekte rund um das Thema Europa wurden von allen Klassen des Gymnasiums in zweitägiger Vorbereitung entwickelt und mit überzeugendem Ergebnis und spürbarer Begeisterung für Europa am Tag des Schulfestes präsentiert. Europa erfahrbar machen – dies war das Ziel des über Monate hinweg vorbereiteten Schuljahresabschlusses am Goethe-Gymnasium. Umso mehr freute sich die Schulgemeinschaft darüber, dass die Schule am Tag ihres Europa-Festes zur realen europäischen Begegnungsstätte wurde. 10 Schülerinnen und Schüler der Partnerschule in Garda, dem Liceo Marie Curie und 20 Schülerinnen und Schüler des Collège en Bagatelle aus der Germersheimer Partnerstadt Tournus trafen am 16. Juni am Goethe-Gymnasium aufeinander. Alle waren Teilnehmer an Austauschprogrammen, die das Goethe-Gymnasium als Europa-Schule des Landes Rheinland-Pfalz als feste Bestandteile seines Profils in den letzten Jahren etablieren konnte.

Die Schulpartnerschaft mit dem Tournuser Collège wurde vor drei Jahren – nach langer Pause - wieder ins Leben gerufen und genießt seither das Interesse einer breiten Schülerschaft. Großzügig unterstützt von der Stadt Germersheim verbringen interessierte Schülerinnen und Schüler der achten Jahrgangsstufe eine Woche des Schuljahres in der rheinland-pfälzischen Partnerregion und erleben gemeinsam mit ihren Austauschpartnern eine weitere Woche in der pfälzischen Heimat. Eine Erkundung der Germersheimer Festung, Ausflüge nach Heidelberg, Speyer und Karlsruhe aber auch erlebnis- und teamorientierte Aktivitäten wie ein Besuch des Speyrer Kletterparks stehen auf dem Programm, wenn die Gäste aus dem europäischen Ausland nach Germersheim reisen.

Seit dem letzten Schuljahr besteht die Schulpartnerschaft des Goethe-Gymnasiums mit dem italienischen Liceo am Gardasee. Interessierte Schülerinnen und Schüler der elften Klasse verbringen eine Woche am Gardasee und erweitern ihren interkulturellen Horizont, wenn sie für eine Woche in die italienische Alltags- und Schulkultur eintauchen und mit Verona und Venedig wichtige kulturelle Zentren Norditaliens gemeinsam mit ihren Austauschpartnern kennenlernen. In diesem Jahr freuten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Italienaustausch ganz besonders auf den Gegenbesuch ihrer Austauschpartner, der sich fast unmittelbar an den eigenen Aufenthalt an der italienischen Partnerschule anschloss. Es ist eine schulische Bereicherung, die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler für interkulturelle Begegnungen mit dem europäischen Ausland beobachten zu können und den Mehrwert interkulturellen Lernens jungen Menschen so real erfahrbar machen zu können. Das Goethe-Gymnasium freut sich vor diesem Hintergrund, an die positiven Erfahrungen der bestehenden Austauschprogramme auch in Zukunft anknüpfen zu können, und die Schulpartnerschaften mit Tournus und Garda in den kommenden Schuljahren fortsetzen zu können.

Text und Fotos: Ehrgott (GGG)