Titel Logo
Germersheimer Stadtanzeiger
Ausgabe 32/2020
Kulturszene Germersheim
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Open-Air - „Terrassenkonzert“ mit Liedermacher Dieter Huthmacher und Gitarrist Matthias Hautsch

Das Kulturamt der Stadt Germersheim veranstaltet im Rahmen der Reihe "Kultur und Kulinarik" mit Unterstützung des Stadtgarten-Restaurants am Sonntag, den 23. August 2020 um 19.00 Uhr ein Open Air-Konzert mit dem Liedermacher Dieter Huthmacher und dem Gitarristen Matthias Hautsch.

Anlässlich seines 50-jährigen Bühnenjubiläums zeigt Liedermacher Dieter Huthmacher sein Programm "Glanzlichter" auf der Terrasse des Stadtgarten-Restaurants. Zusammen mit dem Gitarristen Matthias Hautsch - die beiden sind ein eingespieltes, kongeniales Duo - werden gefühlvolle und witzige Texte mit grandioser Instrumentalmusik präsentiert und so die Bühne in ein effektgeladenes, musikalisches (Mundart)-Feuerwerk verwandelt.

Liedermacher alter Schule trifft Ausnahme-Gitarristen mit Lust auf Experimente. Die spannende Allianz hat ihren Ausgangspunkt im badischen Pforzheim. Dort ist der multitalentierte Dieter Huthmacher geboren. Dort absolvierte er sein Graphikstudium, dort lebt er nach Abstechern ins Badische und ins Schwäbische wieder. Nahe Pforzheim befindet sich das Tonstudio des gebürtigen Karlsruhers Matthias Hautsch, der zu den Topgitarristen in der Musikszene Süddeutschlands gehört. Als Mundartinterpret, Chansonnier, Texter, Kabarettist, Karikaturist und Bildender Künstler machte sich Huthmacher einen Namen. Als gefragter Studio- und Live-Gitarrist wurde Hautsch überregional bekannt.

Zusammen sind Huthmacher und Hautsch aber weit mehr als die Summe ihrer Teile: Sie verzaubern auf eine ganz eigentümliche Weise, sie reißen mit, sie berühren und begeistern.

Huthmachers überaus feine Beobachtungsgabe im Hinblick auf alltägliche Geschehnisse und Verhaltensweisen bringt Hintergründiges ans Tageslicht und führt Offensichtliches ad absurdum.

Hautsch wiederum fasziniert mit exzellent-virtuosem Gitarrenspiel, bei dem er die ganze Bandbreite an Spieltechniken zum Einsatz bringt, einer Mischung aus Rhythmen und Akkorden, aus Leidenschaft und Genialität. Die leisen, bisweilen wehmütigen Zwischentöne erzeugen letztendlich ein farbenreiches, unverstelltes Bild vom menschlichen Zusammenleben.

Das Zitat von Hermann Hesse, mit dem der Dichter die Untrennbarkeit von Freude und Trauer, von Lachen und Weinen manifestierte, hatten die beiden begnadeten Musiker bereits in ihr erstes gemeinsames Stück eingebaut: “Licht bleibt mit den Schatten in ewigem Spiel befangen.“

Man darf auf einen unterhaltsamen und kurzweiligen Sommerabend gespannt sein!

Die Bewirtung mit kulinarischen Köstlichkeiten übernimmt das Team des Stadtgarten-Restaurants. Ab 17:30 Uhr bis zu Beginn des Konzerts werden „Konzertteller“ mit mediterranen Köstlichkeiten angeboten, auf Wunsch auch vegetarisch. Damit es keine Engpässe und Wartezeiten beim Essen gibt, ist eine Vorbestellung der Speisen erforderlich. Geben Sie bitte bei der Kartenreservierung an, ob Sie Vegetarier sind.

Datum:

Sonntag, 23. August

Einlass:

17:30 Uhr

Konzertbeginn:

19:00 Uhr

Ort:

Stadtgarten-Restaurant, Tournuser Platz 3. 76726 Germersheim

Preis:

15,00 € inkl. Sektempfang (exkl. Speisen)

Kartenreservierung:

07274 960-217 oder per Email unter kultur@germersheim.eu

Hinweis:

Keine freie Platzwahl! Sie bekommen feste Plätze zugewiesen. Wenn Sie zu mehreren Personen das Konzert besuchen möchten, bitten wir Sie dies bei der Kartenreservierung mitzuteilen.

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in den Räumen des Restaurants statt.

Das Konzert findet unter den Bedingungen statt, die die aktuelle Landesverordnung zur Corona-Epidemie vorschreibt:

-

Maskenpflicht, wenn der Mindestabstand-Abstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann. Die Maske kann am Platz abgesetzt werden.

-

Dokumentation der Anwesenden durch Listeneintrag mit Personalien (Anschrift und Datenschutzerklärung) und 3-Wochen-Aufbewahrung durch den Veranstalter um ggf. eine Corona-Infektionskette zu verfolgen

-

von der Teilnahme ausgeschlossen werden Personen, die an Covid19 erkrankt bzw. die mit dem Corona-Virus infiziert sowie Personen, die mit Symptomen einer akuten respiratorischen Erkrankung auffällig sind.