Titel Logo
Germersheimer Stadtanzeiger
Ausgabe 36/2018
Veranstaltungshinweise
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Tag des offenen Denkmals 2018

Zahlreiche Vorträge, Führungen, Ausstellungen und Konzerte in historischen Gebäuden und Anlagen locken am Sonntag, dem 09.09.2018 wieder in die Festungsstadt Germersheim.

Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz am zweiten Sonntag im September bundesweit den Tag des offenen Denkmals. Vor allem aber setzt sie sich für die Rettung und Bewahrung unseres kulturellen Erbes ein.

„Unter dem Motto: „Entdecken, was uns verbindet“ stehen auch in diesem Jahr wieder viele sehenswerte und zum Teil hervorragend erhaltene historische Bauten und Stätten im Mittelpunkt des Interesses und ich freue mich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher in der Stadt und bei den verschiedenen Programmpunkten“, so Bürgermeister Marcus Schaile.

Der Tag des offenen Denkmals bietet auch 2018 wieder die einmalige Gelegenheit, besondere Gebäude und Orte, die der Allgemeinheit sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, zu besuchen und in ihre Geschichte einzutauchen. Der Eintritt zu Museen und Denkmälern ist an diesem Tag frei.

Am Sonntag, 09. September 2018 ermöglicht die bundesweite Aktion „Denkmalschutz live“, Besucherinnen und Besucher auch in und um die Stadt Germersheim herum, sich auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit zu begeben und sich bemerkenswerte Ein- und Überblicke über das vorhandene kulturelle Erbe zu machen.

„Damit ist der Tag des offenen Denkmals eine besondere Einladung an Millionen Liebhaberinnen und Liebhaber historischer Bauten und für Menschen aller Altersstufen die sich für die Geschichte und die besondere Architektur in unserer Stadt interessieren“, so Bürgermeister Marcus Schaile.

Das Ziel des Tages des offenen Denkmals besteht darin, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes und die vielschichtigen geschichtlichen Zusammenhänge zu sensibilisieren. Außerdem will man auch das Interesse für die Belange der Denkmalpflege wecken und verstärken.

Der Tag des offenen Denkmals beruht auf der Initiative vieler Institutionen, Kreise, Städte, Gemeinden, Verbände, Vereine, privater Denkmaleigentümer und Bürgerinitiativen und auch die Stadt Germersheim beteiligt sich in diesem Jahr wieder aktiv an der bundesweiten Aktion.

In diesem Jahr stehen in Germersheim zum Tag des offenen Denkmals 13 Stationen und ein umfangreiches Programm mit Führungen, Vorträgen und Konzerten zur Auswahl.

Programm

Sonderausstellung:

10.00 – 18.00 Uhr

„Hist. Postkarten aus Germersheim“ im Weißenburger Tor

Bastelaktion:

14.00 – 18:00 Uhr

Stadtralley „Von Denkmal zu Denkmal“ und Ausmalplakate, im Weißenburger Tor

Führung:

13.00 Uhr

„Historische Gräber auf dem Friedhof“, Treffpunkt: Festungsparkplatz, August-Keiler-Straße

Führung:

14.00 Uhr

„Stadt- und Festungsführung“, Treffpunkt: Festungsparkplatz August-Keiler-Straße

Vortrag:

14.30 Uhr

„Der Bayrische Löwe“ (Diashow), A. Schwab, Stadt Germersheim, im Weißenburger Tor

Führung:

15.00 Uhr

Kunst im öffentlichen Raum“, Treffpunkt: Festungsparkplatz August-Keiler-Straße

Vortrag:

15.30 Uhr

„Der Denkmalschutz“, D. Kaffenberger, Kreis Germersheim, im Weißenburger Tor

Führung:

17.00 Uhr

„Straßenbau“, Deutsches Straßenmuseum im Zeughaus

Konzert:

18.00 Uhr

Gruppe „Resonanz“ rund um Herbert Adam, im historischen Kirchhof, Klosterstraße 13. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Geöffnete Festungsteile und Denkmäler

(Öffnungszeiten – sofern nicht anders angegeben 14.00 – 18.00 Uhr, die Nummerierung entspricht dem Orientierungsplan)

1.

Deutsches Straßenmuseum im Zeughaus, Zeughausstr. 10, (Öffnungszeit: 11.00 -18.00 Uhr)

2.

Räume der Modelleisenbahnfreunde im Zeughaus, Zeughausstr. 10

3.

Stadt- und Festungsmuseum im Ludwigstor, Ludwigsring 2

4.

Bürgersaal im historischen Stadthaus, Kolpingplatz 3, 1. OG

5.

Mittelpoterne der „Fronte Beckers“, an Fronte Beckers 3

6.

Infanteriegalerie der „Fronte Beckers“, Zugang über „Jugendzentrum“ oder „Musikschule“, an Fronte Beckers

7.

Minengalerie der „Fronte Beckers“, Zugang über „Jugendzentrum“ oder „Musikschule“, an Fronte Beckers

8.

Internationaler Bund, im Kultur- und Jugendzentrum „Hufeisen“ in der „Grabenwehr“, An Fronte Beckers

9.

Künstleratelier Prof. Karl-Heinz Deutsch in der „Infanteriegalerie der Fronte Lamotte“, Stadtpark Lamotte, Ritter-von-Reichel-Straße

10.

Verein Interkultur im „Südlichen Waffenplatzreduit“, Stadtpark Lamotte, Reduit Str. 10

11.

Weißenburger Tor, Paradeplatz 10,(Öffnungszeit: 10-18 Uhr)

12.

Katholische Kirche St. Jakobus, Klosterstr. 11 (Öffnungszeit: 14-17.30 Uhr)

13.

Katholische Kirche St. Johannes der Täufer, Kirchstraße in Sondernheim

Sämtliche angebotenen Führungen und Besichtigungen sind kostenfrei!

Information: Tourismus-, Kultur- und Besucherzentrum im Weißenburger Tor, Paradeplatz 10, 76726 Germersheim. Tel.: 07274/960-302; Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10.00 – 17:00 Uhr, Sa. 10.00 – 14:00 Uhr, So. 10.00 – 15:00 Uhr, www.germersheim.eu