Titel Logo
Germersheimer Stadtanzeiger
Ausgabe 4/2022
Neues aus Tournus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Sklupturen von Robert Schad

Die Installation von großen Metallskulpturen zog die Aufmerksamkeit vieler Menschen auf sich. Drei Kunstwerke des deutschen Bildhaueres Robert Schad wurden mit einem großen Kran und mit der Hilfe des technischen Dienstes der Stadt, im Jardin de la Légion d'honneur aufgerichtet.

Im Rahmen der Ausstellung "Dix par Dix", die in 33 Städten der Region Bourgogne Franche-Comté installiert wird, entsteht ein Skulpturenparcours mit Stahlkonstruktionen des Künstlers, der seit den 90er Jahren in Haute-Saône lebt und Stahl als künstlerisches Ausdrucksmaterial für seine Kunstwerke verarbeitet.

In den letzten Jahren diente der Garten der Ehrenlegion bereits drei Ausstellungen von zeitgenössischen Skulpturen. Die Gelegenheit an dieser Ausstellung der europäischen Dimension teilnehmen zu können, wurde von der Stadt Tournus sehr begrüßt, berichtet der Journalist Didier David. Mit einem solchen kulturellen Ereignis zu kooperieren, ist immer ein Plus für die Attraktivität der Stadt, ergänzt Anja Martens, Ratsmitglied und Beauftragte für die künstlerische Entwicklung der Stadt.

Die drei Skulpturen des deutschen Künstlers, die für zwei Jahre im Jardin de la Légion d'honneur installiert sind, bestehend aus massiven Stahlstangen, entfalten ein Erscheinungsbild von großer Leichtigkeit, Geschmeidigkeit und luftiger Klarheit die aus dem Boden zu ragen scheint, beschreibt der Journalist die großformatigen Kunstwerke von Robert Schad.

Magdalena Walch