Titel Logo
Germersheimer Stadtanzeiger
Ausgabe 40/2018
Veranstaltungshinweise
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Der Zoll – Seine Geschichte und Aufgaben in Germersheim

Der Südpfalz-Tourismus Stadt Germersheim e.V. freut sich, den Leiter des Internationalen Frachtzentrums Speyer und des Zollamtes Germersheim, Robert Ott und seinen Mitarbeiter, Stephan Klink, zu einem Vortrag begrüßen zu dürfen.

Bereits seit mehr als 5000 Jahren sind Zölle eine beliebte Art der Steuereinnahmen und die Verdienste dienen der Deckung des Finanzbedarfs der Staaten.

Im Gebiet des heutigen Deutschlands traten Zölle zum ersten Mal zu Zeiten des Römischen Reiches auf. Dagegen war während des Mittelalters der Zoll in Deutschland vorwiegend eine Art Benutzungsgebühr, die erhoben wurde, wenn jemand Wege, Brücken, Hafenanlagen oder Markteinrichtungen nutzen wollte.

Bereits seit dem 17. Jahrhundert erhielten die Zölle eine immer größere Bedeutung zum Schutz der eigenen Wirtschaft vor unerwünschter, weil billigerer, Konkurrenz aus dem Ausland.

Im Zuge der Industrialisierung und dem daraus folgenden stetig wachsenden Welthandel, wurde im Oktober 1947 von den Vereinten Nationen das weltweit geltende Allgemeine Zoll- und Handelsabkommen (GATT) vereinbart, welches durch das WTO 1995 vom WTO abgelöst wurde.

Die Aufgaben und Zuständigkeitsbereiche des Zolls haben sich im Laufe der Jahrhunderte sehr verändert, schon lange geht es nicht mehr nur um die korrekte Verzollung von Produkten, die aus dem Ausland eingeführt werden; das Tätigkeitsfeld von Zollbeamten umfasst mittlerweile sehr viel mehr, so zum Beispiel auch den Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten, den Kampf gegen Drogenhandel, Geldwäsche, Produktpiraterie und Schwarzarbeit und auch den reibungslosen Ablauf des internationalen Warenverkehrs.

Der kostenfreie Vortrag findet am Mittwoch, 24. Oktober 2018, um 18:00 Uhr im Vortragsraum des Tourismusbüros im Weißenburger Tor mit dem Thema: Der Zoll – Seine Geschichte und Aufgaben in Germersheim

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.