Titel Logo
Germersheimer Stadtanzeiger
Ausgabe 45/2020
Germersheim aktuell
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Zentrale Notaufnahme an der Asklepios Klinik in Germersheim erreichbar

Aus aktuellem Anlass weisen die Asklepios Südpfalzkliniken darauf hin, dass die Zentrale Notaufnahme am Standort der Asklepios Klinik Germersheim täglich – auch am Wochenende - erreichbar ist.

Hintergrund dieser Pressemeldung ist, dass im Zuge des Corona-Lockdowns im Frühjahr diesen Jahres die Asklepios Südpfalzkliniken die Zentrale Notaufnahme am Standort Kandel konzentriert hatten. Zwischenzeitlich läuft der Betrieb der Notaufnahme in Germersheim täglich – auch am Wochenende – von 07.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Die Notaufnahme während der Nacht erfolgt am Standort Kandel.

Die Zentrale Notaufnahme ist erreichbar unter der Rufnummer 07274/504-390.

Nicht zu verwechseln ist dies mit der von der Kassenärztlichen Vereinigung betriebenen Bereitschaftsdienstzentrale an sprechstundenfreien Zeiten, die zu den bekannten Öffnungszeiten einen Dienst auch in der Nacht vorhält.

In diesem Zusammenhang weisen die Asklepios Südpfalzkliniken darauf hin, Krankheiten sofort behandeln zu lassen.

„Patienten dürfen Ihre Gesundheit nicht aus dem Auge verlieren“, so Chefarzt Dr. Karlheinz Elger, Ärztlicher Direktor der Klinik in Germersheim. Er empfiehlt daher eindringlich Vorsorgeuntersuchungen und anstehende Behandlungen konsequent durchzuführen. „Verzögerungen können viele Erkrankungen massiv verschlechtern. Umso wichtiger ist eine zeitnahe Behandlung, dass eine Behandlung schnell und vollumfänglich möglich ist.“

„Mit unseren Konzepten zur Patientensicherheit, unseren hochwertigen Leistungsangeboten und unseren motivierten Mitarbeitern sind die Patienten an unseren beiden Standorten – auch in Zeiten einer Pandemie - bestens versorgt“, so Frank Lambert, Geschäftsführer der Asklepios Südpfalzkliniken.

Die Asklepios Südpfalzkliniken sind Akut- und Notfallkrankenhäuser. Mit den Standorten Kandel und Germersheim stellen sie mit 298 Planbetten die Grund- und Regelversorgung des Landkreises Germersheim sicher. Sie haben mit der Bildung von Zentren für Brustkrebs, Magen- Darm- Erkrankungen, Endoprothetik, Hernien, einer Kardiologischen Abteilung mit Herzkatheterlabor, Gastroenterologie, Adipositaschirurgie sowie der Geriatrie und Psychosomatik Leistungen anzubieten, die weit über das übliche Spektrum einer Klinik der Grund- und Regelversorgung hinausgehen.