Titel Logo
Germersheimer Stadtanzeiger
Ausgabe 46/2020
Neues vom Stadthaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„Adventsfeier dehäm“: Stadt Germersheim möchte ihren Seniorinnen und Senioren weihnachtliche Freude stiften

Germersheimer und Sondernheimer Senior*innen mit einem weihnachtlichen Überraschungspräsent Freude bereiten, und das in einer schwierigen Zeit, das ist das erklärte Ziel des Germersheimer Bürgermeisters Marcus Schaile, der sich sichtlich auf die Umsetzung der Adventsaktion freut. Foto: SLack | Stadt Germersheim

In knapp drei Wochen wird eine in der Region beispiellose Adventsaktion anlaufen: Da es in diesem Jahr keine der beliebten, bestens besuchten Adventsfeiern für Germersheimer und Sondernheimer Senior*innen in der Stadthalle geben kann, möchte die Stadt Germersheim in diesem Jahr auf eine ganz andere Art Adventsfreude stiften: Ab dem ersten Advent werden Senior*innen im Stadtgebiet mit einem mit weihnachtlichen Überraschungen gefüllten Präsent bedacht. Um „beliefert“ zu werden, ist allerdings eine Anmeldung beim Seniorenbüro der Stadt Germersheim erforderlich.

Germersheims Bürgermeister Marcus Schaile, der dem Geschäftsbereich „Senioren und Soziales“ immer schon -- seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn im Stadthaus im Jahr 2002, damals noch als Erster Beigeordneter der Stadt Germersheim -- besondere Bedeutung beigemessen hat, liegt die Aktion sehr am Herzen: „Die soziale Interaktion, der gemeinsame Austausch ist für die große Gemeinschaft von Senior*innen, die unsere Festungsstadt bereichern, unheimlich wichtig. Durch die mittlerweile monatelang grassierende Corona-Pandemie ist das Miteinander nahezu komplett weggebrochen. Das ist für manche in dieser Stadt nicht nur traurig, sondern auch tragisch, weil gerade bei älteren Menschen die große Gefahr der Vereinsamung und Abgeschiedenheit besteht. Deshalb sind all diejenigen, die sonst unserer Einladung am ersten Adventswochenende gefolgt wären, herzlich eingeladen, in diesem Jahr das Angebot der ‚Adventsfeier dehäm‘ wahrzunehmen.“

Anmelden können sich alle Germersheimer und Sondernheimer Senior*innen ab dem 70. Lebensjahr, also alle, die 1950 oder früher geboren wurden. Die Anmeldung sollte dem städtischen Seniorenbüro (Kontakt: Silke Lack | Tel.: 960 248| E-Mail: slack@germersheim.eu) bis spätestens 23. November 2020 vorliegen.

Stadtchef Schaile ist sich sicher, dass das weihnachtliche Alternativangebot die erhoffte Resonanz finden wird: „Ich weiß aus vielen Gesprächen, dass für Hunderte unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger die alljährlichen Adventsfeiern in der Germersheimer Stadthalle und der Sondernheimer Tulla-Halle von ganz besonderer Bedeutung sind, für manche sogar den Jahreshöhepunkt darstellen. Unsere aktuelle Adventsaktion soll eine wertvolle Bereicherung auch in dieser Weihnachtszeit sein, die 2020 wohl keine leichte werden wird. Zum jetzigen Zeitpunkt ist ja noch nicht klar, ob Verwandten- bzw. Familienbesuche an Weihnachten überhaupt möglich sein werden. Also möchten wir zumindest ein wenig Licht ins Dunkel zaubern, Weihnachtsfreude verbreiten und die Hoffnung auf bessere Zeiten und ein baldiges Wiedersehen unterstreichen. Scheuen Sie sich nicht, melden Sie sich an - wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!“