Titel Logo
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Hagenbach
Ausgabe 11/2019
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Bekanntmachung

Bebauungsplan „Ehemaliges Sägewerk an der K19“ der Stadt Hagenbach. Der Plan (nicht maßstäblich) ist Bestandteil der o.g. Bekanntmachung

Vollzug des BauGB

Bekanntmachung des Beschlusses über die 3. erneute öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes „Ehemaliges Sägewerk an der K 19“ der Stadt Hagenbach gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat Hagenbach hat in der Sitzung am 07.03.2019 die Anregungen, die während der 2. erneuten Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung vorgebracht wurden, geprüft. Ferner hat der Stadtrat in gleicher Sitzung den Entwurf des o.g. Bebauungsplanes mit Begründung wiederholt gebilligt und die 3. erneute öffentliche Auslegung beschlossen.

Zum vorherigen Planentwurf ergeben sich im Wesentlichen nochmals folgende Änderungen:

-

Entsprechend der letzten Beschlussfassung des Stadtrates wurden Wohnungen für unzulässig erklärt. Es muss eine Klarstellung erfolgen, dass der Ausschluss für Wohnungen für Aufsichts- und Bereitschaftspersonen sowie für Betriebsinhaber und Betriebsleiter, die dem Gewerbebetrieb zugeordnet und ihm gegenüber in Grundfläche und Baumasse untergeordnet sind, gilt, da nur diese in einem Gewerbegebiet ausnahmsweise zulässig wären.

-

Da ein Anschluss des Feldweges Pl.Nr. 3585/3 an die Landesstraße nicht geplant ist, ist die Darstellung aus der Planzeichnung zu entfernen.

-

Das in den textlichen Festsetzungen bereits vorgegebene Monitoring wird entsprechend dem Vorschlag der Unteren Naturschutzbehörde präzisiert.

Geltungsbereich:

Das Plangebiet liegt (Luftlinie) ca. 1,1 km westlich der Ortslage von Hagenbach und zwar unmittelbar westlich der in Richtung Langenberg führenden K 19 im Gewann „Mittelrhein“. Die genaue Abgrenzung des Geltungsbereiches kann dem beigefügten Planauszug entnommen werden.

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Ehemaliges Sägewerk an der K 19“ und die Begründung mit Umweltbericht liegen verkürzt in der Zeit vom 25.03.2019 bis zum 08.04.2019 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Hagenbach, Fachbereich 2 - Natürliche Lebensgrundlagen und Bauen, Ludwigstraße 20, 76767 Hagenbach, während der Dienststunden im Raum 207 zur allgemeinen Information öffentlich aus. Zusätzlich liegen bereits vorhandene, wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen sowie Informationen zu umweltrelevanten Aspekten aus, die im Rahmen der 2. erneuten öffentlichen Auslegung neu vorgetragen wurden.

Folgendes Schriftstück liegt vor:

·

Stellungnahme der Kreisverwaltung Germersheim vom 09.01.2019, insbesondere die Anregungen der Unteren Naturschutzbehörde

In dem Schriftstück wird insbesondere das nachfolgende Thema angesprochen:

Arten vorliegender Umweltinformationen zu dem Schutzgut

Tiere, Pflanzen, biologische Vielfalt: Monitoring nach Umsetzung der naturschutzrechtlichen Kompensationsmaßnahmen

Stellungnahmen können bis zum 08.04.2019 (mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift) bei der Verbandsgemeindeverwaltung Hagenbach (Fachbereich 2) abgegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen nur zu den o.g. geänderten Planinhalten möglich sind. Verspätet abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Aufstellung des Bebauungsplanes „Ehemaliges Sägewerk an der K 19“ gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben.