Titel Logo
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Hagenbach
Ausgabe 16/2020
Aus der VG Hagenbach wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Prot. Kirchengemeinde Neuburg, Berg und Scheibenhardt

Gedanken

Die Maßnahmen wirken. Das Ziel ist in Sicht. Die Infektionen steigen deutlich langsamer. Es gibt Tage, an denen mehr Menschen gesund werden, als sich neu infizieren. Wir reden über Schritte zur Normalität.

So ähnlich war es bei Gottes Volk, das 40 Jahre lang durch die Wüste ging, um das von Gott versprochene Land zu erreichen. Jetzt ist in Sicht. Sie stehen am Grenzfluss. Nur noch da rüber und alles ist gut. Oder? Josua, der Führer des Volkes, ist realistisch. Er weiß, dass Gott sein Versprechen halten wird. Aber er rechnet nicht mit einem „Happy End“, das alle Probleme verschwinden lässt. Und er hat Recht. Rückschläge, Frust, mangelndes Gottvertrauen und viele Kämpfe prägen den Weg in die Zukunft. Das Ziel ist in Sicht. Die Arbeit geht weiter. So geht es auch uns, wenn wir den Weg in die Normalität suchen. Deshalb gilt auch für uns das Versprechen, das Gott Josua damals gegeben hat: „Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst. (Josua 1,9)

Informationen

Gottesdienst ganz anders

Die Glocken läuten - eine Erinnerung an Gott und eine Gelegenheit zum Gebet.

Angebote Online

Kleine Clips und ganze Gottesdienste gibt es online: www.Kirche-Neuburg.de

Offene Kirche - Gedenkkreuze

Die Neuburger Kirche ist tagsüber offen. Vor dem Altar liegen die Erinnerungskreuze für die Verstorbenen des vergangenen Kirchenjahres zum Mitnehmen bereit.

Kleidersammlung für Bethel

Sie ist aufgeschoben. Sobald wir Näheres wissen, informieren wir Sie.

Verbundenheit über Grenzen

Unsere Geschwister im Elsass dürfen kaum vor die Tür und – wie wir – nicht über die Grenze. Unsere Geschwister in Ghana haben längst nicht die Absicherung wie wir. Vergesst sie nicht.

Presbyterium 2020

Wir merken gerade, was wichtig ist. Wir entdecken, was möglich ist. Wir sind kreativ und organisieren Zusammenhalt und Hilfe. Wir werden daran erinnert, wie sehr wir in Gottes Hand stehen. Geprägt von dieser Erfahrung gestalten wir Gemeindearbeit. Auch nach Corona. Gemeinsam mit dem Pfarrer trägt dafür das Presbyterium die Verantwortung. Das wird Ende des Jahres neu gewählt. Wenn Ihnen die Kirche im Dorf und ein lebendiger Glaube wichtig ist, dann ist das vielleicht Gottes Aufgabe für Sie.

Kontakt

www.Kirche-Neuburg.de

07273-1200