Titel Logo
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Hagenbach
Ausgabe 21/2020
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Sanierung Sporthalle inklusive Neubau Gymnastikraum

Vor 2 Wochen informierte ich die Ratskollegen, auf Nachfrage bei der Verbandsgemeindeverwaltung, über den Sachstand der sehr umfangreichen Sanierungsmaßnahmen in der Sporthalle mit Neubau eines Gymnastikraums. Auch Ihnen, liebe Amtsblattleser, möchte ich einen kleinen Einblick in das Großprojekt verschaffen.

Die Stadt Hagenbach ist Kostenträger des Anbaus und zu Teilen auch für die Ertüchtigung der Tribüne zahlend. Der weitaus höhere finanzielle Anteil obliegt der Verbandsgemeinde, wovon die Stadt allerdings dann auch wieder beitragsanteilig etwa die Hälfte bezahlt. Im September 2019 begannen die Abbrucharbeiten. Fußböden, abgehängte Decken, Wände und Wandverkleidungen, Elektroleitungen, Lüftungsgeräte, Heizkörper, Trinkwasserleitungen und alle Sanitärobjekte wurden abgebrochen und entsorgt. Ab Oktober 2019 begannen die Rohbauarbeiten. Der Gymnastikraum ist erstellt worden - Fundamente, Bodenplatte, Betonfertigteilwände und Deckenplatten stehen, nebst Abdichtung im Sockelbereich. Im März 2020 wurde das Fassadengerüst erstellt, danach begannen die Dacharbeiten. Die Fenster und Außentüren werden derzeit angefertigt und sollen im Mai und Juni eingebaut werden. Danach soll das Wärmedämm-Verbundsystem im Hallenbereich montiert werden. Die Arbeiten für Heizung und Sanitär sind bereits vergeben. Vom Planungsbüro werden derzeit die noch fehlenden Leistungsverzeichnisse für die Ausbaugewerke erstellt. Die Fertigstellung verschiebt sich von Oktober auf Dezember 2020. Die Mehrkosten für die Stadt sind derzeit mit etwa 100.000 Euro angegeben. Der direkte Kostenanteil der Stadt beträgt somit nun rund eine halbe Million Euro.