Titel Logo
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Hagenbach
Ausgabe 21/2021
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Fledermäuse willkommen! Den Kobolden der Nächte auf der Spur

Regelmäßige Transektbegehung in Neuburg

Im Rahmen des Projektes „Feldermäuse Willkommen!“ des NABU Rheinland-Pfalz, welches durch das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz im Rahmen der „Aktion Grün“ gefördert wird, finden im Zeitraum seit 01.05.2021 bis 31.10.2021 – 2022 mindestens einmal pro Monat Transektbegehungen in Neuburg statt, um die Population der hausbewohnenden Feldermausarten zu erfassen und zu dokumentieren. Die Begehungen finden immer 30 Minuten nach Sonnenuntergang statt. Die aufgenommenen Daten werden spätestens zum Jahresende im „Naturgucker“ (www.naturgucker.de/fledermaus-rlp) online veröffentlicht. Das Transekt hat eine Länge von ca. 2 km. Über die Länge des Transekts wird alle 200 Meter ein Stopp von 2 Minuten eingelegt. Startpunkt ist an der Kreuzung Goethe-/Querstraße, weiter über die Heinrich-Heine-Straße/In der Wörthenlache, über den Rathausplatz in die Schifferstraße, hinauf bis zur Kreuzung Bahnhofstraße/Waldstraße, über die Bahnhofstraße weiter bis in die Gartenstraße und über die Goethestraße zurück zum Ausgangspunkt. Die genaue Lage findet man online im Naturgucker (Fledermauskundschafter Transekt Neuburg am Rhein). Falls Sie Fragen haben, steht Ihnen Ingo Hammann (ehrenamtlicher Betreuer Feldermausmonitoring) aus Neuburg, Kantstr. 13 gerne unter Tel. 07273 / 935122 oder ingo-hammann@web.de zur Verfügung. Auch Hinweise zu Quartieren nimmt er ebenso, wie Hilferufe für verirrte, erschöpfte und verletzte Fledermäuse entgegen.