Titel Logo
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Hagenbach
Ausgabe 40/2020
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Friedhofstraße nach Sanierung offiziell eingeweiht

Stadtbürgermeister C. Hutter und Bürgermeister Reinhard Scherrer eröffnen symbolisch mit ihren Beigeordneten und Anwohnern die Friedhofstraße.

Breitere Gehwege und eine barreierefreie Bushaltestelle mit Wartehaus sind die Highlights der sanierten Straße.

In einer kleinen Feierstunde wurde die Friedhofstraße in Hagenbach nach einer Sanierung offiziell eröffnet. Stadtbürgermeister Christian Hutter lud hierzu die Anwohner, die ausführenden Firmen, die Mitarbeiter der Verwaltung und politische Vertreter aus Hagenbach ein.

Nach dem Baubeginn Ende Januar 2020 wurde die Straße dann Anfang September für den Verkehr wieder freigegeben. Die Sanierung wurde in zwei Bauabschnitte geteilt, sodass die Anlieger einen großen Teil der Umbauphase die Straße weiterhin nutzen konnten. Neben der Erneuerung der Strom-. Wasser, Gas- und Telekommunikationsleitungen wurde der Gehweg wesentlich verbreitert und beidseitig eine barrierefreie Bushaltestelle eingerichtet. Auch ein vorher nicht vorhandenes Buswartehäuschen wurde erstellt. Die Baukosten belaufen sich auf rund 700.000 Euro abzüglich eines Landeszuschuss von rund 83.000 € für die barrierefreie Bushaltestelle.

Stadtbürgermeister Christian Hutter dankte den Mitarbeitern der Fachabteilung in der Verbandsgemeindeverwaltung für die reibungslose Zusammenarbeit und gute Koordination mit den Fachunternehmen. „Die technische und optische Aufwertung einer weiteren Straße ist wichtig für unsere kleine Stadt“, so der Stadtbürgermeister. Im kommenden Jahr 2021 soll laut Hutter keine Straße saniert werden, um die Bürgerinnen und Bürger nicht weiter zu belasten. „Die Grundstückseigentümer tragen die Kosten für solche Maßnahmen anteilig mit. In einer der nächsten Sitzungen wird das künftige Straßensanierungsprogramm ab 2022 gemeinsam mit den Stadträten beraten und entschieden“, so Hutter weiter. Weitere Bilder, unter anderem eine kleine Bilddokumentation über den nun vollendeten Baufortschritt, finden Sie auf www.hagenbach.de.