Titel Logo
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Hagenbach
Ausgabe 42/2020
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Einwohner der Bienwaldmühle können aufatmen

Dank der Beharrlichkeit der Einwohner aber insbesondere auch des Scheibenhardter Ortsbürgermeisters Edwin Diesel scheint eine Lösung für die Verbesserung der Mobilfunkversorgung für den Ortsteil Bienwaldmühle in greifbare Nähe zu rücken. Die Deutsche Funkturm GmbH (DFMG) plant im Auftrag der Telekom auf einem Privatgrundstück die Errichtung eines 45 m hohen Mobilfunkmastes parallel zur L 545 im Bereich des Scheibenhardter Ortsteils Bienwaldmühle. Dadurch kann das Mobilfunkloch im Bereich des Ortsteils Bienwaldmühle und ein Großteil der L 545 in Richtung Steinfeld abgedeckt und die Mobilfunkversorgung deutlich verbessert werden. Ein privater Grundstückseigentümer stellt die erforderliche Fläche zur Verfügung. In der vergangenen Woche fand die bautechnische Begehung und konkrete Standortsuche mit allen

im Verfahren Beteiligten vor Ort statt: Vertreter der deutschen Funkturm, des beauftragten Planungsbüros, die Grundstückseigentümer, betroffene Anwohner sowie als Vertreter der Gemeinde Ortsbürgermeister Edwin Diesel und Vertreterin der Verbandsgemeinde die Erste Beigeordnete Iris Fleisch diskutierten gemeinsam den für alle Betroffenen und aus bautechnischer Sicht optimalen Standort des Funkmastes. Grundvoraussetzung ist eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung per Funk. Hierbei kam eine Lkw-Arbeitsbühne (45 m) zum Einsatz.

Wie wichtig eine Mobilfunkanbindung ist, zeigt ein Pilotprojekt der Telekom. Seit Herbst 2019 ist die hochmoderne Mobilfunktechnik AML in der Leitstelle Freiburg im Pilotbetrieb. Ortungsdaten von Notrufen bei der 112 werden automatisch dahin übermittelt. Dadurch erhält die Leitstelle bei der der Notruf eingeht, sofort die genauen Standortdaten des Anrufers und kann den Einsatzkräften genaue Angaben über den Standort des Schadensereignisses geben. Und das Deutschlandweit. Mobilfunk dank AML in Deutschland Leben rettet, und das Tag für Tag, darüber können Sie sich hier informieren. https://www.youtube.com/watch?v=BpGOOmvd5Eg. Als nächster Schritt wird zur Einleitung des Baugenehmigungsverfahrens nun der Bauantrag zur Standortsicherung vorbereitet. Mit der Inbetriebnahme, die für spätestens zum 4. Quartal 2021 geplant ist, gehe für ihn und insbesondere die Einwohner im Ortsteil Bienwaldmühle „ein lange gehegter Wunsch endlich in

Erfüllung“, so der Scheibenhardter Ortsbürgermeister Edwin Diesel. Das Beste daran sei, dass der Gemeinde dadurch keinerlei Kosten entstehen.