Titel Logo
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Hagenbach
Ausgabe 7/2020
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Versammlung der Jagdgenossenschaft Berg (Pfalz)

Die Jagdgenossinnen und Jagdgenossen werden hiermit gem. § 5 der Satzung der Jagdgenossenschaft Berg (Pfalz) zu der am

Donnerstag, dem 05. März 2020 um 18:30 Uhr

in der Gemeinschaftshalle in der Waldstraße in Berg stattfindenden Genossenschaftsversammlung eingeladen.

Der Jagdgenossenschaft gehören alle Grundstückseigentümer/-innen des gemeinschaftlichen Jagdbezirkes Berg (Pfalz) nach Maßgabe des Grundflächenverzeichnisses an. Eigentümer/-innen von Grundstücken, auf denen die Jagd ruht oder nicht ausgeübt werden darf, sind nicht Mitglieder der Jagdgenossenschaft. Die Mitgliedschaft zur Jagdgenossenschaft endet mit dem Verlust des Grundeigentums. Eine Eigentumsänderung soll der/die neue Grundstückseigentümer/-in dem Jagdvorstand zur Berichtigung des Grundflächenverzeichnisses unverzüglich anzeigen.

Das Grundflächenverzeichnis liegt in der Zeit vom 17.02.2020 - 04.03.2020 montags bis freitags während den Dienststunden bei der Verbandsgemeindeverwaltung 76767 Hagenbach, Ludwigstraße 20, Zimmer 218, 1.OG, zur Einsichtnahme durch die Jagdgenossinnen und Jagdgenossen aus. Werden innerhalb dieser Frist keine Einsprüche erhoben, gilt das Verzeichnis mit Ablauf der Frist als festgestellt.

Damit der Sitzungsbeginn nicht durch umfangreiche Flächenermittlungen verzögert wird, wird empfohlen für die Erfassung der Anwesenheit und Stimmberechtigung für die Versammlung, sich bis spätestens 03.03.2020 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zi.Nr. 218, Tel. 07273 / 9410-55 oder 9410-12 zu melden. Beschlüsse der Genossenschaftsversammlung bedürfen nach § 11 Abs. 4 des Landesjagdgesetzes sowohl der Mehrheit der anwesenden und vertretenen Jagdgenossinnen und Jagdgenossen als auch der Mehrheit der bei der Beschlussfassung vertretenen Jagdfläche. Jede Jagdgenossin oder jeder Jagdgenosse kann sich durch den Ehegatten, durch eine/n Verwandte/n gerader Linie, durch eine im ständigen Dienst des/der Vertretenen beschäftigte Person oder eine/n volljährige/n Jagdgenossen/-in mit schriftlicher Vollmacht vertreten lassen. Mehr als drei Vollmachten darf kein Jagdgenosse/keine Jagdgenossin in seiner/ihrer Person vereinigen. Bei der Erteilung einer Vollmacht muss darauf geachtet werden, dass die genaue Anschrift des Grundstückseigentümers/der Grundstückseigentümerin und des/der Bevollmächtigten sowie die Grundstücksfläche aufgeführt ist. Die Genossenschaftsversammlung ist nicht öffentlich.

Tagesordnung:

1.

Neuwahl des Jagdvorstands

2.

Information zum Stand der Jagdpachtrücklage

3.

Entlastung des Vorstands

4.

Vergabe der Jagdpacht für den Teiljagdbezirk II

5.

Informationen über aktuelle Angelegenheiten

6.

Sonstiges

Berg, 14.02.2020