Titel Logo
Wochenspiegel Dom- und Kaiserstadt Fritzlar
Ausgabe 12/2022
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Themenseite „Hilfe für die Ukraine“ mit einem Klick in ukrainischer Sprache

Der Schwalm-Eder-Kreis schafft auf www.schwalm-eder-kreis.de ein bilinguales Informationsangebot für Geflüchtete aus der Ukraine.

Auf seiner Internetseite bietet der Schwalm-Eder-Kreis bereits seit Anfang März wichtige Informationen für Geflüchtete zum Ankommen im Landkreis an. Unter dem Menüpunkt „Hilfe für die Ukraine“ finden sowohl Menschen aus der Ukraine als auch alle Bürgerinnen und Bürger des Schwalm-Eder-Kreises, die Unterstützung leisten möchten, organisatorische Abläufe (Anlaufstellen Behörden etc.), Ansprechpartner auf Kreisebene und in den Städten und Gemeinden sowie auch Informationen zum Corona-Virus und zur Impfung.

Ab sofort bietet der Landkreis die oben genannten Punkte auf seiner Themenseite „Hilfe für die Ukraine“ bilingual an. Mit einem Klick auf die kleine eingeklinkte ukrainische Landesflagge links über den Themenkacheln erhalten Ukrainerinnen und Ukrainer alle Informationen in ihrer Landessprache. Die Sonderseite kann nicht nur vollständig von deutscher Sprache auf ukrainische Sprache umgestellt werden, sondern bietet auch die Inhalte entsprechend für die Geflüchteten nach der Sprachumstellung inhaltlich optimiert an. Das dort aufgeführte Informationsangebot wird zudem stetig angepasst und nach Notwendigkeit erweitert.

Der Direkt-Link zur Themenseite „Hilfe für die Ukraine“ lautet www.schwalm-eder-kreis.de/ukrainehilfe