Titel Logo
Wochenspiegel Dom- und Kaiserstadt Fritzlar
Ausgabe 19/2020
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Eingeschränkter Betrieb im Rathaus der Stadt Fritzlar

Publikumsverkehr nur nach vorheriger Terminvereinbarung

Auf Grund der aktuellen Entwicklung in der Corona - Krise müssen wir leider den Service für unsere Einwohnerinnen und Einwohner weiterhin einschränken.

Folgende Regelungen sind zu beachten:
  1. Das Betreten des Rathauses und den Verwaltungsnebengebäuden sind weiterhin mit vorheriger Terminvergabe möglich. Ansonsten bleibt das Rathaus und die Verwaltungsnebengebäude geschlossen. Kunden werden gebeten sich bei der Bürgerinformation über die Klingel am Rathauseingang zu melden. Hier wird dann geprüft, ob eine persönliche Bedienung möglich oder zwingend erforderlich ist. Die Einwohnerinnen und Einwohner werden gebeten, zunächst telefonisch oder per E-Mail in Kontakt mit der Stadtverwaltung zu treten. Hier wird dann geklärt, ob eine Erledigung kurzfristig zwingend notwendig ist und dies nicht auch ohne persönlichen Kontakt umsetzbar ist.
    Kontakt E-Mail an: stadt@fritzlar.de
    Telefon Rathaus: 988 - 8
    Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass ein Einlass ins Rathaus nur weiterhin mit einem Termin sowie mit einer Schutzmaske erfolgen kann.
    Die Zulassungsstelle in Fritzlar arbeitet mit Terminvergaben,
    Termine nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.

  2. Weiterhin bleiben sämtliche Gemeinschaftseinrichtungen (Stadthalle, Hardehäuser Hof, DGH‘s, Mehrzweckhallen, Multifunktionshäuser, Grillplätze, Zehntscheune Züschen, Sport- und Freizeitpark) geschlossen. Bereits bestehende Überlassungsbescheide werden bis auf Weiteres aufgehoben.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Fritzlar werden versuchen, nach wie vor möglichst umfassend für die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Fritzlar zur Verfügung zu stehen.

Wir bitten um Verständnis für diese notwendigen Einschränkungen.

Hartmut Spogat
Bürgermeister