Titel Logo
Wochenspiegel Dom- und Kaiserstadt Fritzlar
Ausgabe 22/2020
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Neun neue Bauplätze in Fritzlar-Obermöllrich

Beginn der Erschließungsarbeiten für den 2. Bauabschnitt des Neubaugebietes mit 9 Bauplätzen

2. Bauabschnitt in Obermöllrich „An der Hand“

Die Erschließung der neuen Bauplätze im 2. Bauabschnitt des Neubaugebietes „An der Hand“ im Stadtteil Fritzlar-Obermöllrich hat begonnen.

Nachdem zwischenzeitlich alle Bauplätze im 1. Abschnitt des Neubaugebietes Fritzlar-Obermöllrich „An der Hand“ verkauft sind und die Nachfrage nach Bauplätzen unverändert hoch ist, wurde mit den Erschließungsarbeiten für den 2. Bauabschnitt des Neubaugebietes mit 9 Bauplätzen begonnen.

Das Neubaugebiet, günstig gelegen am östlichen Ortsrand von Obermöllrich, genügt allen Ansprüchen, die in der heutigen Zeit an ein angenehmes Wohnumfeld gestellt werden. Die Nähe zur Fritzlarer Kernstadt, in der alle notwendigen Infrastruktureinrichtungen im Gesundheits- und Sozialbereich sowie in der Behördenstruktur auf kurzem Wege erreichbar sind und auch die gute Verkehrsanbindung sind hervorzuheben. Ein weiterer Vorteil für junge Familien ist die Grundschule, die an das Baugebiet grenzt.

Die Bauplätze haben eine Grundstücksgröße zwischen 650 m² und 971 m² und stehen für Einfamilienhäuser zur Verfügung. Die Grundstücke werden enderschlossen zum Preis von 112,00 €/m² zzgl. 3.000,00 € je Grundstück für die Kanalhausanschlüsse veräußert. Das bedeutet, dass sämtliche Erschließungskosten im Preis eingerechnet sind und keine weiteren Belastungen mehr für den Endausbau anfallen.

Interessenten können sich jetzt schon auf die Interessentenliste bei der Stadt Fritzlar, Sachgebiet Liegenschaftswesen/Bauverwaltung, Zwischen den Krämen 7, 34560 Fritzlar, Herr Decher Tel. 05622 / 988-1616, oder Herr Scholz Tel. 05622 / 988-631, eintragen lassen. Sobald der Vermarktung der Bauplätze startet erhalten Sie automatisch das Informationsmaterial und die Verkaufsbedingungen.

Die Vermarktung der Grundstücke erfolgt über die Hessische Landgesellschaft mbH in Kassel.