Titel Logo
Wochenspiegel Dom- und Kaiserstadt Fritzlar
Ausgabe 5/2021
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kommunalwahlen am 14. März 2021 während der Corona-Pandemie- Aufruf zur Briefwahl

Der Gemeindewahlleiter der Stadt Fritzlar

Durch den Ausbruch des neuartigen Corona-Virus und das dynamische Infektionsgeschehen findet die diesjährige Kommunalwahl unter besonderen Umständen statt. Neben dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Wahllokal und dem Nutzen von Einmal-Kulis, werden die Wahlvorstände hinter Spuckschutzwänden ihrer Arbeit nachgehen.

Um jedoch jedes Infektionsrisiko auszuschließen, bitten wir Sie von der Möglichkeit der Stimmabgabe per Briefwahl Gebrauch zu machen. Seit dem 01.02.2021 können Sie Ihre Stimmen per Briefwahl abgeben.

Hierfür benötigen Sie einen Wahlschein. Den können Sie mit dem Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung, die Ihnen in den nächsten Tagen spätestens aber am 21. Februar 2021 per Post zu gestellt wird oder ganz einfach mit dem Formular auf unserer Homepage (www.fritzlar.de) beantragen.

Bitte verzichten Sie auf die persönliche Antragsstellung im Rathaus und übersenden Sie Ihren Antrag per E-Mail oder Post (nicht telefonisch). Sie können Ihren Antrag andernfalls in den Rathausbriefkasten einwerfen oder in der Bürgerinfo abgeben. Sofern Sie Ihre Briefwahlunterlagen sofort benötigen oder Ihre Stimmen direkt vor Ort abgeben möchten, bitten wir Sie um vorherige Terminvereinbarung beim Wahlamt. Bei Ihrem Antrag müssen Sie Ihren Familiennamen, Ihre Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Anschrift angeben.

Sie erhalten dann zur Briefwahl vom Wahlamt, zusammen mit dem Wahlschein:

  • je einen Stimmzettel für die Wahlen, für die Sie wahlberechtigt sind,

  • je einen amtlichen Stimmzettelumschlag in der Farbe des Stimmzettels,

  • einen Wahlbriefumschlag, den die Gemeinde freigemacht hat und

  • ein Merkblatt zur Briefwahl, das Erläuterungen in Wort und Bild gibt, wie Sie Ihre Stimmen per Briefwahl abgeben.

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gern an Ihr Wahlamt wenden (Rathaus, Zwischen den Krämen 7, Zimmer 28 oder 32, Tel. 9 88-6 37 oder 9 88-6 10).