Titel Logo
Blickpunkt Lohfelden
Ausgabe 24/2021
Redaktion
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

25-jähriges Dienstjubiläum von Gabriele Nemenz

Gabriele Nemenz (r.) wurde am 9. Juni von Bürgermeister Uwe Jäger (M.) anlässlich ihres 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt. Die stellvertretende Personalratsvorsitzende Lena Steffek-Herbold (l.), Fachbereichsleiter Kai Hast (2.v.l.) und Büchereileiterin Sabrina Bieberstedt (2.v.r.) gratulierten herzlich.

Seit 25 Jahren engagierte Bücherei-Mitarbeiterin der Gemeinde Lohfelden

Am 8. Juni wurde das 25-jährige Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst der langjährigen Gemeinde- und Schulbücherei-Mitarbeiterin Gabriele Nemenz im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rathaus begangen. Bürgermeister Uwe Jäger würdigte ihre langjährige Dienstzeit, überbrachte die Grüße sowie ein herzliches „Dankeschön“ der Gemeindegremien und überreichte ihr eine Urkunde und einen Gutschein. Der Verwaltungschef bedankte sich für ihren Arbeitseinsatz für die lesebegeisterte Bürgerschaft und lobte ihre zuverlässige, zuvorkommende und freundliche Art. Für den Personalrat nahmen die stellvertretende Personalratsvorsitzende Lena Steffek-Herbold, sowie als ihre Vorgesetzten Kai Hast, Leiter des Fachbereichs Verwaltung und Ordnung, und Sabrina Bieberstedt, Leiterin der Gemeinde- und Schulbücherei, an der Feierstunde teil.

Die aus Lohfelden stammende Gabriele Nemenz erlernte nach dem Abitur von 1980 bis 1982 den Beruf der Bankkauffrau bei der Kreissparkasse Kassel, wo sie bis zur Erziehungszeit ihrer drei Kinder Florian, Laura und Leonie angestellt war. 2001 kam sie als Mitarbeiterin der Bücherei Vollmarshausen zur Gemeinde Lohfelden. 2016 wechselte sie mit ihren Kolleginnen in die neue Gemeinde- und Schulbücherei Lohfelden in der Langen Straße. „Die Arbeit in der Bücherei ist für mich nach wie vor mein Traumjob, da Lesen und die Beschäftigung mit Literatur schon immer mein Hobby war“, erklärte die Jubilarin, die sich in der Bücherei um die Bereiche „Sachbücher“ und „Romane“ kümmert. „Ich gehe sehr gern zur Arbeit und fühle mich im Bücherei-Team sehr wohl“, betonte sie. Große Freude bereitet ihr auch die Beratung der Kundinnen und Kunden. „Ich freue mich, wenn ich einen guten Tipp geben konnte, der den Leserinnen und Lesern gefällt“, sagte sie abschließend.