Titel Logo
Blickpunkt Lohfelden
Ausgabe 50/2020
ASB Mehrgenerationenhaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

ASB Mehrgenerationenhaus

Jeden Tag öffnen wir an unserer Überraschungsleine, auf Facebook und auf unserer Website ein Türchen unseres MGH Adventskalenders. Darin findet ihr schöne Einblicke, lustige Geschichten, spannende Rätsel und kleine Verlosungen von all unseren Angeboten.

Wir möchten all unseren Ehrenamtlichen ganz herzlich für ihre Mühe und ihr Engagement für diesen Adventskalender danken!

Einen kleinen Einblick in die geöffneten Türchen wird es jede Woche hier im Blickpunkt geben.

2. Türchen "Offener Spieletreff"

Im zweiten Türchen hat unsere liebe Petra Storck vom Offenen Spieletreff eine zauberhafte Anleitung für alle, die gerne Rummikub mit Kindern spielen, geschrieben.

1. Bitte legt alle Steine mit der Zahl nach unten auf den Tisch

Oma: (Hilfe, ich krieg Tinnitus. Ich sagte, “legen”, nicht aus einem halben Meter Höhe auf den Tisch fallen lassen. ...und wer hebt die jetzt alle wieder vom Boden auf?)

2. Jeder Spieler bekommt ein Spielbrett

Oma: (Oh nein, nicht auf dem Tisch hin und her schieben. Das quietscht, da stellen sich mir alle Haare auf)

3. Jeder Spieler darf sich 14 Steine aus der Mitte nehmen und auf sein Brett stellen

Bruder: Ich will zwei Joker!

Schwester: Nein, du brauchst keine Joker. Du kannst das eh noch nicht.

Bruder: Doch ich kann sehr wohl Jokern!

Oma: (Ihr sollt euch vertragen! Die Steine werden nicht ausgesucht. Die werden einfach verdeckt gezogen)

4. Danach werden die Steine auf dem Spielbrett nach Farben oder Zahlen sortiert

Oma: (Jetzt gehts los)

5. Es müssen immer mindestens drei Steine zusammenhängend auf dem Tisch liegen. Entweder in der Reihenfolge (z.B. 1,2,3 gleiche Farbe) oder (z. B. 3,3,3 verschiedene Farben)

Bruder: Ich fange an, Oma. Ich habe zwei schwarze E..s.

Schwester: Nein, das geht nicht! Du bist soo dumm. Das sind Dreien, Dreien, keine E..s! Und drei verschiedene Farben hast du auch nicht.

Bruder: Ok, dann nehme ich noch die rote dazu. Stimmts Oma?

Schwester: Das ist eine Fünf! Das geht gar nicht. Du kannst nicht mein Bruder sein.

Oma: (Ja Schatz, es müssen immer drei verschiedene Farben oder fortlaufende Zahlen sein, aber eine Fünf passt jetzt nicht so richtig dazu)

6.Wenn du dran bist und nicht ablegen kannst, musst du dir einen Stein aus der Mitte ziehen. Du darfst dann in der nächsten Runde erst wieder ablegen.

Bruder: Aber Oma...ich habe einen Joker gezogen, den kann ich doch immer ablegen, stimmts?

Oma: (Du hast Recht, der Joker ersetzt jeden Stein. Ablegen kannst du ihn aber trotzdem erst, wenn du das nächste Mal wieder an der Reihe bist)

Bruder: Aber Oma....

7. Du musst jetzt versuchen so viele Steine wie möglich abzulegen. Entweder indem du eine Zahlenreihe fortsetzt (z.B. 4,5,6,7,8) oder, dir aus einer vorhandenen Reihe einen Stein nimmst, den du gebrauchen kannst. Es müssen aber immer drei Steine nebeneinander liegen. Mehr geht immer, weniger nie.

Bruder: Ich lege jetzt hundert Steine ab. Das geht doch? Oder Oma?

Oma: (Leg einfach so viel Passende ab wie du hast)

Schwester: Oma! Wir spielen lieber alleine, der lernt das nie.

Oma: (Wird schon)

8. Ziel des Spieles ist es, alle Steine abzulegen. Wer das zuerst geschafft hat, hat gewonnen

Bruder: Ich habe gewonnen Oma.

Schwester: Du hast gar nicht gewonnen. Du hast ja noch Steine.

Bruder: Die Hundert Steine lege ich sowieso noch ab, gleich, stimmts Oma.

Schwester: Aber Oma, du sollst ihm nicht helfen, er gewinnt ja immer.

Bruder: Nächstes Mal, lege ich tausend Steine ab. Dann gewinne ich tausendmal.

Oma: (Nächstes Mal gewinnt deine Schwester vielleicht auch mal wieder. Die kann nämlich schon richtig gut Rummikub spielen)

Bruder: Aber Oma... nächstes Mal ist sie doch in der Schule, wenn wir das wieder spielen, dann kann sie doch nicht gewinnen. Das weißt du doch!

Schwester: Nein Oma! Ihr spielt nicht ohne mich. Das ist voll unfair.

Oma: (Das habt ihr jedenfalls schon verstanden, nur wer mitspielt, kann auch gewinnen)

Von Petra Storck

4. Türchen "Café Krabbelkiste"

Im Türchen vom Café Krabbelkiste haben Maria Rieger und Nadine Wicke ein schönes Fingerspiel, an dem schon die Kleinsten Spaß haben, gestaltet.