Titel Logo
Ringgaubote
Ausgabe 8/2019
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Hinweise für den Betrieb eines vorübergehenden Gaststättengewerbes

-ehemals Gestattung-

Wer nach § 6 des Hessischen Gaststättengesetzes aus besonderem Anlass das Gaststättengewerbe vorübergehend ausüben will, hat dies unter Angabe

  1. des/der ausübenden Organisation/Vereins, der/des Vertretungsberechtigten, seines Namens und Vornamens,

  2. des Ortes und des Zeitraums der Ausübung des Gaststättengewerbes,

  3. der zur Verabreichung vorgesehenen Speisen und Getränke sowie

  4. der voraussichtlich zu erwartenden Besucherzahl

dem Gemeindevorstand der Gemeinde Ringgau, Am Anger 3, 37296 Ringgau, spätestens 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung schriftlich anzuzeigen.

Dies gilt insbesondere auch für Vereinsfeste sowie Musik- und Sportveranstaltungen in Bürger- und Dorfgemeinschaftshäusern.

Erlaubnisfrei nach dem Hessischen Gaststättengesetz sind dagegen Familienfeiern wie Hochzeiten, Kommunionen, Konfirmationen, Geburtstage und sonstige Familienfeste.

Benutzen Sie bitte dazu den vorgesehenen Vordruck - siehe unten - und reichen Sie diesen ausgefüllt rechtzeitig wieder bei uns ein, damit wir Ihnen die Bestätigung der Anzeige erteilen können.

Ohne die erforderliche Anzeige nach dem Hessischen Gaststättengesetz ist der vorübergehende Betrieb eines Gaststättengewerbes nicht gestattet.