Titel Logo
Nachrichtenblatt Maikammer
Ausgabe 12/2020
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aufgrund des Coronavirus (COVID-19) haben wir aktuell eine schwierige Lage, die zu Einschränkungen führt. Die Schulen sind ab 16.03.2020 geschlossen und die Kita ist ab sofort nur noch mit einer Notbetreuung geöffnet.

Auch das gesellschaftliche Leben in unserer Ortsgemeinde wird aufgrund der Situation eingeschränkt. So sind unsere Sportanlagen (Reblandhalle, Sportplatz, Schulturnhalle sowie der Mehrgenerationenspielplatz) geschlossen und es finden bis auf Weiteres keine Übungsstunden statt. Unser Dorfgemeinschaftshaus Edelhof wird bis Ostern geschlossen, d.h. sowohl öffentliche als auch private Veranstaltungen finden nicht statt. Nicht davon betroffen ist das Restaurant im Edelhof.

Die kath. Kirchengemeinde sagt die Gottesdienste ab und Beerdigungen werden nur mit Einschränkungen durchgeführt, z.B. entfällt der Sterbegottesdienst und in der Aussegnungshalle dürfen nur die Angehörigen Platz nehmen, andere Trauergäste bleiben vor der Halle stehen.

Unsere Feuerwehr steht für Brand- und Hilfseinsätze wie immer zur Verfügung, der Übungsbetrieb wird allerdings vorübergehend eingestellt.

Auf Veranstaltungen und umfangreiche soziale Kontakte soll verzichtet werden. Dadurch kann die Ansteckungsgefahr vermieden werden und das Virus soll sich so nicht mehr weiter oder zumindest weniger ausbreiten können.

Der für Sonntag, 29.03.2020 geplante verkaufsoffene Sonntag im Gewerbebiet muss vor diesem Hintergrund abgesagt werden.

Bitte helfen Sie in Ihrem persönlichen Umkreis älteren oder kranken Personen bei der Versorgung mit Lebensmitteln und anderen wichtigen Dingen des täglichen Bedarfs. Gerne können Sie sich auch an unsere Nachbarschaftshilfe (Telefon 0151 14 36 57 58) oder unseren i-Punkt (Telefon 5079) wenden.

In dieser außergewöhnlichen Situation ist es wichtig, dass wir uns alle an die Handlungsempfehlungen halten, um so die Weiterverbreitung des Virus zu stoppen.

Wir bitten um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen und hoffen, dass wir diese außergewöhnliche Situation durch gegenseitige Rücksichtnahme und Unterstützung meistern.

Rolf Metzger

Ralph Anton

Doris Janz

Ortsbürgermeister

Erster Beigeordneter

Beigeordnete