Titel Logo
Nachrichtenblatt Maikammer
Ausgabe 39/2018
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Abgebrochener Baum blockiert Totenkopfstraße westlich von St. Martin

Die Freiwillige Feuerwehr St. Martin hatte am späten Sonntagnachmittag, dem 23. September 2018, mehrere unwetterbedingte Einsätze abzuarbeiten. Die Alarmierung erfolgte um 18.00 Uhr durch die Integrierte Leitstelle in Landau.

Im Bereich der Argenbach war ein etwa 50 cm starker Baum abgebrochen und auf die Totenkopfstraße gekracht. Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr versuchte ein Passant mit einer Motorsäge den Baum zu zerkleinern, was aber misslang. Seine Säge hatte sich festgefressen und brauchte Hilfe durch die Feuerwehr.

Die Wehrleute aus St. Martin zerlegten den Baum in handliche Stücke und räumten diese beiseite. Um eine Gefährdung der Verkehrsteilnehmer auszuschließen, markierten sie die Baumstammstücke mit gelber Signalfarbe.

Etwa 2 km weiter war die Spitze eines Baumes mit einer Länge von etwa 10 m abgebrochen und auf die Fahrbahn gestürzt. Auch hier wurde unter Einsatz einer Motorsäge der Stamm zerkleinert und zur Seite geräumt.

Einen weiteren Einsatz wegen eines ausgeschwemmten Kanaldeckels im Kropsbachweg übernahmen die Kameraden der Feuerwehr Maikammer.

Im Einsatz waren von der Wehr St. Martin 13 Angehörige bis um19.30 Uhr.

Text und Bild: Thomas Seeber