Titel Logo
Nachrichtenblatt VG Maikammer
Ausgabe 6/2022
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Über 730 Stimmen für den SÜW-Klimaschutz

Klimaschutz-Bürgerworkshops starten im April

Mit mehr als 730 Stimmen haben Bürgerinnen und Bürger die Klimaschutz-Schwerpunkte für den Landkreis gelegt. Das Ergebnis ist zugleich Grundlage für die Bürgerworkshops im April. Der Ausbau erneuerbarer Energien (160 Stimmen) liegt auf Platz eins, dicht gefolgt von der klimafreundlichen Mobilität (150 Stimmen). Für die zahlreiche Teilnahme an der ersten Online-Abstimmung im Landkreis dankt Landrat Dietmar Seefeldt herzlich.

„Das Ergebnis stellt die Schwerpunkte unserer Bürgerinnen und Bürger klar heraus: Allem voran soll der Ausbau erneuerbarer Energien stehen. An der sonnenverwöhnten Weinstraße kommt Solar und Photovoltaik dabei natürlich eine besondere Bedeutung zu“, so der Landrat. Der Ausbau der erneuerbaren Energien wird auch im Fokus des ersten Klimaschutz-Bürgerworkshops stehen. Die klimafreundliche Mobilität, ob durch Radverkehr oder Car-Sharing, wird ebenfalls einen eigenen Fokusworkshop erhalten.

Außerdem werden sich die Bürgerworkshops ausführlich mit den Themen „klimaangepasstes Grünflächenmanagement“ sowie „Informations- und Beratungsangebote für Privatpersonen“ beschäftigen. Diese Themen erreichten Platz drei und vier bei der Online-Wahl der gewünschten Handlungsfelder.

„Zu den geplanten Workshops sind Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Vereine gleichermaßen herzlich eingeladen. Klimaschutz geht nur gemeinsam. Pandemisch bedingt werden wir zwar online arbeiten müssen, aber darin haben wir ja mittlerweile etwas Übung“, so SÜW-Klimaschutzmanager Philipp Steiner.

Bei der Auftaktveranstaltung Anfang April werden auch die neu berechneten Potenziale für erneuerbare Energien und Wertschöpfungspotenziale für den ganzen Landkreis vorgestellt. Teilnehmende sollen gemeinsam Ideen für den Klimaschutz sammeln, diskutieren und bewerten. Damit unterstützen sie direkt den Maßnahmenkatalog für den Landkreis, der dann vom Kreistag beschlossen und mit dem Kreis-Klimaschutzmanager umgesetzt werden wird.

Die genauen Workshop-Termine und Inhalte werden noch bekannt gegeben. Schon heute steht die Ideenbörse im SÜW-Klimaschutzportal für Vorschläge rund um den Klimaschutz an der Südlichen Weinstraße zur Verfügung. Im Klimaschutzportal des Landkreises finden sich außerdem aktuelle Infos sowie die Auswertung der Online-Abstimmung, abrufbar unter https://suedliche-weinstrasse.klimaschutzportal.info/portal/aktiv-vor-ort/landkreis/

Text: Kreisverwaltung SÜW