Titel Logo
Neues aus Merzig
Ausgabe 22/2019
Redaktioneller Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Merzig feierte Stadtparkfest

Neues Wohlfühlkonzept im Merziger Stadtpark erfolgreich umgesetzt

Nach umfassenden Arbeiten im Merziger Stadtpark wurde am vergangenen Samstag die Neueröffnung des Parks mit einem Stadtparkfest gefeiert. Bürgermeister Marcus Hoffeld begrüßte hierzu zahlreiche Besucher im Merziger Stadtpark, unter Ihnen die Landtagsabgeordneten Martina Holzner und Frank Wagner, die Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, den Ortsvorsteher von Merzig, Manfred Klein und viele Mitglieder der Kreis-, Stad- und Ortsräte. Marcus Hoffeld beschrieb zunächst was im Stadtpark alles neu gestaltet wurde und bedankte sich anschließend zuerst beim Merziger Stadtrat, die die finanziellen Mittel für dieses Projekt genehmigt haben. Sein Dank ging dabei auch an die Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung, die mit dem Projekt zu tun hatten. Er machte aber auch deutlich, dass der Stadtpark noch nicht ganz fertig sei. So werde in den nächsten Wochen die Saline neu errichtet und hierzu werde nochmals schweres Gerät in den Stadtpark Einzug halten. Deshalb werden danach die Wege des Park nochmals erneuert und schließlich in den endgültigen Zustand versetzt. Der Bürgermeister bezeichnete den Park jedoch jetzt schon als Augenweide und der Stadtpark habe insgesamt an Attraktivität gewonnen.

Vor fast genau einem Jahr fiel der Startschuss zur Umgestaltung des Merziger Stadtparks.

Der stark frequentierte Park, der unmittelbar an die Innenstadt und die Stadthalle angrenzt, war schon immer ein Ort der Erholung, aber mit den Spielangeboten auch Anlaufpunkt für Familien mit Kindern. Viele Elemente des alten Parks wurden übernommen und erneuert und einige Bereiche wurden erweitert. Nachdem die Umbaumaßnahmen im Park soweit abgeschlossen sind, wird der Eingangsbereich nun durch ein ansprechendes, offenes, multifunktionales Gebäude betont. So wurden moderne Toilettenanlagen inklusive eines Wickelraums errichtet. Zudem können Besucherinnen und Besucher in den Schließfächern ihre mitgebrachten Utensilien verstauen. Im Hinblick auf die immer klimabewusster werdende Bevölkerung und eine nachhaltig agierende Kreisstadt entstanden in Kooperation mit den Stadtwerken Merzig GmbH eine Ladestation und Abstellanlagen für Pedelecs und E-Bikes. Diese befinden sich ebenfalls im Eingangspavillon, der vom Merziger Büro Bochem.Schmidt Architekten (BSA) konzipiert wurde.

Eine Attraktivitätssteigerung erfolgte aber nicht nur im Eingangsbereich, sondern im gesamten Parkambiente. Dabei wurden die alten Spielgeräte, die etwas in die Jahre gekommen waren, durch neue Spielgeräte ersetzt und um weitere Elemente ergänzt. So ist am östlichen Rand des Park zum Bahndamm hin ein Abenteuerspielplatz entstanden, an den sich ein Spielfeld mit barrierefreien Spielgeräten anschließt. Für besonders sommerliche Temperaturen steht den Kleinsten der Themenbereich „Wasser“ zur Verfügung, der zum unbeschwerten Spielen einlädt. Direkt daneben befindet sich ein gesonderter Bereich, der vor allem für Kleinkinder gut geeignet ist. Zudem wurden die Sportgeräte für Senioren an einen ruhigeren Ort im Park verlegt. Die komplette Wegführung wurde ebenfalls offener und einladender gestaltet. Eine neue Promenade von der Bahnunterführung über den kompletten südlichen Rand des Parks bis hin zur Saar soll den ganzen Park aufwerten und eine direkte Verbindung von der Saar bis zur Innenstadt bilden. Passend zu Merzig als „Apfel-Region“ wurden im Rahmen des Artenschutzes und der Insektenerhaltung im nordwestlichen Teil des Parks Apfelbäume auf einer Blühwiese gepflanzt. Stilvoll abgerundet wurde die Neugestaltung durch ein ausgeklügeltes Lichtkonzept des Lichtplanungsbüros Tobias Link aus Saarbrücken, das sich durch den kompletten Park zieht. Für Bürgermeister Marcus Hoffeld war der Erhalt des traditionellen Parkcharakters von besonderer Bedeutung. Den Entscheidungsträgern war es wichtig, weitestgehend die bekannten Elemente des Stadtparks zu erhalten und um Weitere zu ergänzen, um den Besucherinnen und Besuchern des Parks einen noch schöneren Aufenthalt zu verschaffen. Darüber hinaus wird der Stadtpark als beliebtes Naherholungsgebiet im Stadtzentrum auch durch den Wiederaufbau der im Saarland einzigen Saline an Attraktivität gewinnen.

Die Umbaumaßnahmen im Stadtpark wurden im Rahmen der Städtebauförderung „Stadtumbau West“ zu zwei Drittel bezuschusst. Mit der Freiraumplanung war das Büro Ernst + Partner aus Trier betraut und die Landschaftsbaumaßnahme erfolgte durch die Firma EVK GmbH aus Neunkirchen.

Damit sich die Bevölkerung selbst einen Eindruck vom neu gestalteten Stadtpark machen konnte, veranstaltete die Kreisstadt Merzig am vergangenen Samstag ein Stadtparkfest. Dabei konnte man bereits um 9.00 Uhr im Rahmen des „Leinpfad parkruns“ das neu gestaltete Ambiente des Parks bei einem 5km-Lauf erkunden. Darüber hinaus wurden vor der offiziellen Eröffnung des Parks die Radfahrer des Stadtradelns im Stadtpark empfangen. Um 18.00 Uhr startete dann mit den Reden der offizielle Teil der Neueröffnung des Stadtparks. Im Anschluss spielte die Band DAY FIVE für die Besucher des Stadtparkfestes bekannte Melodien mit akustischer Musik. Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt und so fühlte man sich als Besucher des Stadtparkfestes am Samstagabend in Merzig pudelwohl.