Titel Logo
Mitteilungsblatt der Gemeinde Nalbach
Ausgabe 15/2021
Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Die Fahrerlaubnisbehörde informiert

Laut des in Kraft getretenen Gesetzes (Anlage 8e zur Fahrerlaubnisverordnung) zur Einführung des Stufenplans sind Sie verpflichtet, alte Führerscheine bis spätestens 19. Januar 2033 umzutauschen.

Um den Prozess des Umtausches besser strukturieren zu können und Engpässe angesichts der Massen an umzutauschenden Dokumenten zu vermeiden, wurden folgende Fristen festgesetzt:

Für Papierführerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt wurden, ist das Geburtsjahr ausschlaggebend.

Es gilt:

Geburtsjahr vor 1953:

19.01.2033

Geburtsjahr von 1953 - 1958:

19.01.2022

Geburtsjahr von 1959 - 1964:

19.01.2023

Geburtsjahr von 1965 - 1970:

19.01.2024

Geburtsjahr 1971 oder später:

19.01.2025

Für Scheckkartenführerscheine, die ab 1. Januar 1999 bis einschließlich 18. Januar 2013 ausgestellt wurden, ist hingegen das Ausstellungsjahr der Fahrerlaubnis ausschlaggebend. Es gilt:

Ausstellungsjahr 1999 - 2001:

19.01.2026

Ausstellungsjahr 2002 - 2004:

19.01.2027

Ausstellungsjahr 2005 - 2007:

19.01.2028

Ausstellungsjahr 2008:

19.01.2029

Ausstellungsjahr 2009:

19.01.2030

Ausstellungsjahr 2010:

19.01.2031

Ausstellungsjahr 2011:

19.01.2032

Ausstellungsjahr 2012 - 18.01.2013:

19.01.2033

Benötigt werden bei der Antragstellung der Personalausweis oder Reisepass, der jetzige Führerschein und ein aktuelles, biometrisches Passfoto. Wurde der alte Papierführerschein nicht von hiesiger Behörde ausgestellt, dann benötigen Sie außerdem eine Karteikartenabschrift der Behörde, die den Führerschein ursprünglich ausgestellt hat. Die Gebühr für die Umstellung beträgt 25,30 €.

Für Rückfragen steht Ihnen das Bürgeramt, Telefon-Nr. 06838 9002 140 gerne zur Verfügung.