Titel Logo
Mitteilungsblatt der Gemeinde Nalbach
Ausgabe 18/2019
Amtl. Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Jährliche Gräbereinebnung in allen Ortsteilen

Nach § 11 der Friedhofssatzung der Gemeinde Nalbach vom 12. Mai 2015, in Kraft seit 01.10.2015, beträgt die Ruhezeit bei Sargbestattungen 30 Jahre, bei Verstorbenen bis zum vollendeten 6. Lebensjahr 15 Jahre. Die Ruhezeit für Urnen beträgt 20 Jahre, in den Fällen mit Ruhezeitverkürzung beträgt die Mindestruhezeit 10 Jahre.

Es wird hiermit öffentlich bekannt gemacht, dass die auf den Friedhöfen aller Ortsteile gelegenen Gräber, soweit die Ruhezeit von 30 bzw. bei Urnen von 20 Jahren abgelaufen ist (Sargbestattungen vor Juli 1989), in der Zeit vom

24. Juni bis 05. Juli 2019

eingeebnet werden.

Nach der Friedhofssatzung der Gemeinde Nalbach können Gräber, deren Nutzungszeit von 25 Jahren, gerechnet ab der letzten Beisetzung, abgelaufen ist, ebenfalls auf Antrag der/des Nutzungsberechtigen durch die Gemeinde zu dem o.a. Einebnungstermin kostenlos eingeebnet werden.

Ich bitte die Nutzungsberechtigten, die hiervon Gebrauch machen wollen, bis

spätestens 14. Juni 2019

beim Standes- und Friedhofsamt der Gemeinde Nalbach im Rathaus, Erdgeschoss, Zimmer E.05 und E.04, vorzusprechen, damit ein Antrag auf kostenlose Einebnung entgegengenommen werden kann.

Da nur noch eine jährliche Einebnung stattfindet, können auf Antrag auch die Gräber eingeebnet werden, deren 25- bzw. 30-jährige Nutzungszeit bis Ende des Jahres (31.12.2019) abläuft, also Bestattungen, die bis zum 31.12.1989 bzw. 31.12.1994 erfolgt sind.

Alle weiteren Einzelheiten werden im Rahmen der Vorsprache besprochen.

Nalbach, den 07.01.2019

Der Bürgermeister

gez. Peter Lehnert