Titel Logo
Mitteilungsblatt der Gemeinde Nalbach
Ausgabe 19/2019
Seite 4
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Nalbach Nachhaltig - Aktuelles

Am 18. April fand das erste Treffen der Projektgruppe zum Thema Nahversorgung statt. Unter dem Titel „Guddes von dahemm“ hat sich hier eine Arbeitsgruppe zusammengefunden, in der sich mittlerweile mehr als zehn Nalbacher Bürgerinnen und Bürger engagieren. Thematisch deckt die Gruppe ein breites Spektrum ab: es geht u.a. um die Vermeidung von Verpackungsmüll, Selbstversorgergärten und die Vermarktung lokaler Produkte. Ebenso befasst sich die Gruppe aktuell mit der Gründung einer Tauschbörse und eines Repair-Cafés.

All diese Ansätze zielen auf ein verantwortungsvolles Konsumverhalten im Alltag ab und sind daher für uns alle relevant. Wir freuen uns über jeden, der sich, seine Ideen und seine Tatkraft in eines oder mehrere dieser Themen einbringen möchte. Sie sind jederzeit herzlich willkommen.

Um dieses breite Themenspektrum zu bündeln, entstand des Weiteren die Idee, im Herbst dieses Jahres einen Projekttag unter dem Motto „Guddes von dahemm“ zu veranstalten. Rund um das Rathaus sollen verschiedene Stände und Stationen aufgebaut werden, an denen die besagten Themen präsentiert werden und an denen für ein verantwortungsvolles Konsumverhalten und regionale Produkte geworben wird.

_______________________________________________________

Termine

Die nächsten Projektgruppentreffen:

Nachhaltige Bildung: 16. Mai, 19:15 Uhr Rathaus, Grüner Raum

Umwelt- und Naturschutz: 7. Mai, 18:00 Uhr Rathaus, Grüner Raum

Nord-Süd-Partnerschaft: 23. Mai, 18:15 Uhr Rathaus, Grüner Raum

„Guddes von dahemm“: 24. Mai, 19:30 Uhr, Sternschenke Nalbach

12. Juni: Vorstellung der Zwischenergebnisse aller Projektgruppen von „Nalbach nachhaltig“ im Rathaus

_______________________________________________________

Nachhaltigkeits-Tipps

In dieser Ausgabe des Primsboten möchten wir eine Reihe ins Leben rufen, die Ihnen einfache Tipps für mehr Nachhaltigkeit im alltäglichen Handeln gibt. In den kommenden Ausgaben soll diese Reihe weitergeführt werden und neue, aktuelle Möglichkeiten nachhaltigen Handelns aufzeigen. Den Anfang machen diese Woche einige Anregungen aus der Küche:

Kochen Sie heißes Wasser im Wasserkocher vor statt auf der Herdplatte, denn dieser hat einen Wirkungsgrad von 90 %, der Topf nur von 40 %. Nur bei sehr großen Wassermengen sollten Sie trotzdem besser gleich im Topf erhitzen, sonst ist der Energieverlust durch das „Umkippen“ zu hoch. Kochen Sie mit Deckel, denn das kostet ein Drittel weniger Energie, und lassen Sie warme Gerichte ordentlich abkühlen, bevor Sie sie in den Kühlschrank stellen.