Titel Logo
Mitteilungsblatt der Gemeinde Nalbach
Ausgabe 27/2021
Seite 7
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Historisches aus Nalbach

De Nolbacher School vor hunnert Johr

13. Folge

Aus dem Konferenz-Protokollbuch der Volksschule

Übertragung des Protokolls einer der letzten Konferenzen des Jahres 1921:

Ortskonferenz am 25.11.21

Nach ordnungsmäßiger Einladung tagte die Konferenz in der Wohnung von Frl. Schmitt. Zu derselben erschienen alle Lehrer und Lehrerinnen unterm Vorsitze des Schulleiters.

Die Tagesordnung war folgende:

1.

Stellungnahme bezw. Neufassung der Richtlinien zu der in voriger Konferenz angeregten Schulordnung.

2.

Lehrmittel

3.

Verschiedenes

Zu Beginn der Konferenz wurde Herr Lehrer Mußler zum Protokollführer bestimmt.

Zu Punkt 1 wurde beiliegende Schulordnung verfaßt.

Zu Punkt 2 der Tagesordnung betreffend Lehrmittel wurde beschlossen, auf beschleunigte Lieferung der bestellten Karten zu bestehen, notwendige Bücher auf Gemeindekosten anzuschaffen und etwa noch zu reparierende Karten, soweit es von uns aus geschehen kann, selbst zu reparieren und auf einer rundgehenden Bedarfsliste alle fehlenden Gegenstände zu vermerken.

Zum Punkte Verschiedenes wurde auf die Abstellung verschiedener äußerer Übelstände aufmerksam gemacht.

Der Schulleiter:

Der Protokollführer.

Kiefer

Mußler

Der Kreisschulinspektor

Merzig, 10.12.21

Tgb. No. 1512/15

Gegen Rückgabe zum 20.12.21

Einsendung der Ergebnisse der Befragung bis spätestens 19.12.21 abends 6 Uhr hier.

1.

Gemäß Verf. der Reg. Komm., Abt. f. K. u. Schulwesen vom 7.12.21 No 3767 ist die Teilnahme an den Fortbildungskursen im Französischen (Merzig, Lebach, Saarlouis) in das Belieben der Lehrer und Lehrerinnen gestellt.

2.

Gemäß Verf. 3776 v. 23.11.21 (angeschlossen) sind die Eltern der Kinder der vier obern Jahrgänge zu befragen. Die Meldung des Ergebnisses muß übersichtlich enthalten 1. Bezeichnung der Klasse, 2. Namen des Klassenleiters (der Klassenleiterin) 3. die für die Befragung in Betracht kommende Anzahl der Kinder, deren Eltern den Unterricht 4. die Anzahl der Kinder, deren Eltern den Unterricht wünschen.

3.

Eine weitere Befragung der Eltern ist herbeizuführen gemäß Verfügung 3810 v. 6.12.21 (angeschlossen) wegen des Eintritts von Kindern in Sonderklassen. Über diese Kinder ist eine besondere Liste vorzulegen, die Vor- und Zunamen, Geburtsdatum, Namen u. Stand des Vaters enthalten muss. Eine Abschrift dieser Liste ist bei den Akten des Schulleiters zu behalten.

4.

Die im Rückstande befindlichen Schulen werden an die umgehende Vorlage der Schulordnung erinnert.

Kell, Schulrat