Titel Logo
Mitteilungsblatt der Gemeinde Nalbach
Ausgabe 28/2020
Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Der Wasserzweckverband informiert: Umsatzsteuersenkung 2020

Durch den Beschluss der Bundesregierung zur Umsatzsteuersenkung ergibt sich für die Abgaben in der Wasserversorgung folgende Handhabung:

Es ist nicht erforderlich, den Zählerstand der Wasseruhr für eine Zwischenabrechnung zu melden, da den Versorgungsunternehmen gestattet wird, die komplette Abrechnungsperiode mit dem niedrigen Steuersatz an den Kunden weiterzugeben.

Auszug aus dem Schreiben des Bundesministeriums für Finanzen vom 01.07.2020:

„3.6 Besteuerung von Strom-, Gas-, Wasser-, Kälte- und Wärmelieferungen sowie von Abwasserbeseitigung

35 Die Lieferungen bzw. sonstigen Leistungen von Strom, Gas, Wasser, Abwasserbeseitigung (soweit nicht hoheitlich organisiert), Kälte und Wärme durch Versorgungsunternehmen an Kunden werden nach Ablesezeiträumen (z. B. vierteljährlich) abgerechnet. Sofern die Ablesezeiträume zu einem Zeitpunkt nach dem 30. Juni 2020 und vor dem 1. Januar 2021 enden, sind grundsätzlich die Lieferungen des gesamten Ablesezeitraums den ab 1. Juli 2020 geltenden Umsatzsteuersätzen von 16 Prozent bzw. 5 Prozent zu unterwerfen. Soweit Ablesezeiträume nach dem 31. Dezember 2020 enden, sind grundsätzlich die Lieferungen des gesamten Ablesezeitraums den Umsatzsteuersätzen von 19 Prozent bzw. 7 Prozent zu unterwerfen.“

Die Geschäftsleitung

Wasserzweckverband der Gemeinde Nalbach