Titel Logo
Mitteilungsblatt der Gemeinde Nalbach
Ausgabe 43/2018
Amtl. Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Stellenausschreibung der Universität des Saarlandes

In der Fakultät für Empirische Humanwissenschaften und Wirtschaftswissenschaft ist in der Fachrichtung Sportwissenschaft möglichst zum 1. April 2019 die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin bzw. eines wissenschaftlichen Mitarbeiters in der Laufbahn „Allgemeiner wissenschaftlicher Dienst“ als Akademische Rätin bzw. Akademischer Rat

(Dienstort Saarbrücken) auf Dauer zu besetzen.

Neben den allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen müssen die Einstellungsvoraussetzungen nach § 44 Abs. 5 Saarländisches Hochschulgesetz erfüllt sein: „…

(5) Soll eine Einstellung in ein unbefristetes Angestelltenverhältnis oder in das Beamtenverhältnis erfolgen, ist regelmäßig die Promotion oder ausnahmsweise eine gleichwertige wissenschaftliche Leistung erforderlich. …“

Aufgaben:

Lehrverpflichtung 8 SWS

Lehre in den Masterstudiengängen „High Performance Sports“ und „Gesundheitssport“

Lehre im Bachelor „Trainingswissenschaft“ und „Bewegungswissenschaft“

Durchführung von verhaltensbasierten und neurowissenschaftlichen Untersuchungen zur motorischen Kontrolle und motorischen Lernen von Bewegungssequenzen und zum Techniktraining

Betreuung des Biomechaniklabors

Betreuung der Computer- und EDV-Ausstattung des Arbeitsbereichs

Unterstützung bei der Einwerbung und der Durchführung von Drittmittelprojekten

Unterstützung bei Transferprojekten in die Sportpraxis (bspw. videogestützte Informationstechnologien im Trainingsprozess)

Kontakt zum organisierten Sport

Einstellungsvoraussetzungen:

zwingende Einstellungsvoraussetzungen sind

Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) in Sportwissenschaft und Promotion in Sportwissenschaft oder Psychologie im Bereich der Motorikforschung.

Bewerberinnen/Bewerber mit folgenden Qualifikationsmerkmalen werden bevorzugt:

Die Kandidatin/der Kandidat sollte Erfahrung in der Durchführung von verhaltenswissenschaftlichen und neurophysiologisch orientierten Experimenten der Motorikforschung (u. a. bimanuelle Koordination, Geschwindigkeits-Genauigkeitsaustausch, visuelle Halbfeldpräsentation sowie integriertes Feedback) besitzen. Vorausgesetzt werden hierfür methodische Kenntnisse zur Erfassung der Okulomotorik, der Videometrie (2D u. 3D), der Dynamometrie, der Muskelaktivität (EMG), der Messung von Hirnaktivität mittels EEG sowie Programmierkenntnisse zum Konfigurieren und Auswerten der Experimente. Hochschuldidaktische universitäre Lehrerfahrung im BA- und MA-Studium (Methodenlehre, Trainingswissenschaft und Bewegungswissenschaft) und englischsprachigen Unterricht werden vorausgesetzt. Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie Erfahrung in der Publikation in internationalen peer-reviewed Journals werden erwartet. Kenntnisse in der Administration von Servern für die Online-Lehre werden vorausgesetzt.

Erfahrung auf den Gebieten der Biomechanik und der experimentellen Forschung zur Optimierung menschlicher Leistung durch Training, zur motorischen Kontrolle und zum motorischen Lernen sowie zum Multitasking sind essentiell. Erwünscht sind Erfahrungen in der Messsensorik und Programmierkenntnisse in Mat-Lab/Python sowie Kenntnisse in der Mikrocontroller- Programmierung. Erfahrungen in der Drittmittelakquise sind notwendig.

Die Berufung erfolgt in das Beamtenverhältnis auf Probe.

Die Bezüge richten sich nach Besoldungsgruppe A13 des Saarländischen Besoldungsgesetzes (SBesG). Gem. § 3b SBesG erfolgt ggf. für die Dauer von zwei Jahren eine Verminderung des Grundgehalts.

Bei Nichtvorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beschäftigtenverhältnis nicht ausgeschlossen. Dann erfolgt die Vergütung nach TV-L.

Die Universität des Saarlandes strebt nach Maßgabe ihres Gleichstellungsplanes eine Erhöhung des Anteils an Frauen in diesem Aufgabenbereich an. Sie fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen werden bis 31. Oktober 2018 unter Angabe der Kennziffer W1429 erbeten an:

Universität des Saarlandes

Fakultät für Empirische Humanwissenschaften und Wirtschaftswissenschaft

Herr Professor Dr. Stefan Panzer

Sportwissenschaft

Campus B 82

66123 Saarbrücken

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein und verzichten Sie auf Hefter o. Ä.