Titel Logo
Mitteilungsblatt der Gemeinde Nalbach
Ausgabe 50/2019
Seite 5
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Abschlussveranstaltung Global nachhaltige Kommunen

Anerkennung für die Gemeinde Nalbach im Projekt Nachhaltige Kommunen im Saarland!

Fast zwei Jahre lang hat die Gemeinde Nalbach im Rahmen des Modellprojektes „Global nachhaltige Kommunen“ (GNK) eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt, deren Ziel es ist, nachhaltiges Handeln in den Alltag der Bürgerinnen und Bürger einzubauen. Als eine von 13 saarländischen Modellkommunen wurde die Gemeinde dabei von der „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global“ mit dem „Institut für Stoffstrommanagement“ (IfaS) des Umweltcampus Birkenfeld bei diesem Prozess begleitet. Für die ausgewählten 13 Kommunen wurde ein kostenloses Beratungsangebot zur Entwicklung kommunaler Nachhaltigkeitsstrategien im Kontext der Agenda 2030 bereit gestellt.

Die globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals) auf die kommunale Ebene „herunterzubrechen“ und die Bürgerinnen und Bürger zu einer nachhaltigeren Lebensweise zu motivieren ist dabei ein wichtiges Ziel. Hinter dem sperrigen Begriff der SDG´s verbergen sich siebzehn unterschiedliche Bereiche, in denen z.B. von sauberer Energie bis zur Vermeidung von Hunger Ziele festgelegt werden, die dabei helfen sollen, die regional, national und international gesetzten Ziele zum Klimaschutz und auch im sozialen Miteinander zu erreichen - um die Erde für die nachfolgenden Generationen lebenswert zu erhalten. Wer die 17 SDG´s vollständig sehen mag, findet diese z.B. zur Zeit am Tannenbaum im Nalbacher Rathaus ausgestellt.

Wie auch bei NaNi (Nalbach Nachhaltig) drehte sich bei dem GNK-Projekt die Frage auch darum, wie „jeder von uns“ nachhaltiges Handeln im Alltag verankern kann, darüber hinaus wird aber auch die globale Verantwortung in der „einen Welt“ von Kommunen herausgestellt. Hier nimmt die Gemeinde Nalbach die ihr gestellte Aufgabe wahr, indem eine Nordsüdpartnerschaft gebildet wurde bei der ein reger Erfahrungsaustausch und wichtige Hilfestellung für und mit der Elfenbeinküste gepflegt wird um dort vor Ort die Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern und den Menschen so zu ermöglichen, in ihrer Heimat zu bleiben.

Bei einem internen Wettbewerb unter den 13 Modellkommunen erreichte die Gemeinde Nalbach nun mit ihrem Beitrag den dritten Platz, der mit 5.000 € Preisgeld dotiert war. Das Geld wird in Projekte der Arbeitsgruppen investiert, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement dafür sorgen, dass Nalbach nachhaltiger wird.