Titel Logo
Oberthaler Nachrichten
Ausgabe 17/2020
Informationen aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

seit dem 20. April 2020 dürfen zahlreiche Läden und Geschäften wieder ihre Türen für die Kunden öffnen. Es ist ein erster zaghafter Schritt hin zu einer Normalität, wie wir sie gewöhnt sind. Die veränderten Bestimmunen haben mancherorts zu Missmut und zu verständlichen Diskussionen geführt. Manche dürfen, manche dürfen nicht. Manche dürfen hier nicht, andernorts dürfen sie aber doch. Bei einer solch uneinheitlichen Vorgehensweise in den jeweiligen Bundesländern ist für die Bevölkerung dieses Durcheinander und diese Vielfalt kaum noch überschaubar... und aus meiner Sicht den Bürgerinnen und Bürgern in mancherlei Hinsicht auch nur noch schwer vermittelbar. Für den Bereich der Schulen und der Kindertagesstätten ist im Saarland die Regelung zunächst bis zum 3. Mai 2020 unverändert. Über Maßnahmen, die dann zum 4. Mai 2020 hier Wirkung erlangen sollen, wie beispielsweise eine Öffnung der Schulen für die Grundschüler der 4. Klasse, laufen derzeit die Abstimmungsgespräche. Da wird man dann sicherlich in den folgenden Tagen näheres von Seiten des Bildungsministeriums erfahren können.

Samstags noch die Eröffnung des neuen Ladens gefeiert… und ab dem darauffolgenden Montag mussten wegen der erlassenen Allgemeinverfügung dann die Türen erst einmal für einige Wochen geschlossen bleiben. Dieses Schicksal ereilte die Inhaber des neu eröffneten Ladens „Creativ-Eck „im Brühlzentrum in Oberthal. Aber die beiden Geschäftsinhaberinnen, Frau Dorothea Schu und Frau Sigrid Schäfer, ließen sich von diesen schweren Startbedingungen nicht beirren. Telefonisch oder auch per Mail waren sie während der letzten Wochen für ihre Kunden trotzdem erreichbar und so war auch in dieser Zeit hinter verschlossener Tür für die beiden Geschäftsinhaberinnen einiges zu tun. Am Montag, den 20. April 2020 öffneten endlich wieder für die Kunden die Türen. Ich habe am Montagmorgen sehr gerne die Gelegenheit genutzt, um bei Frau Schu und Frau Schäfer persönlich vorbeizuschauen und Ihnen alles Gute für die Zukunft zu wünschen. Einen ersten Auftrag konnte ich schon in der vergangenen Woche per Telefon erteilen. Die beiden Inhaberinnen des Creativ-Eck werden für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Oberthal sogenannte „Alltagsmasken“ herstellen. Auch im Nähstübchen im Oberthaler Brühlzentrum und bei Rosi’s Hobbyladen in der Oberthaler Hauptstraße haben wir seitens der Gemeinde Oberthal die Herstellung von solchen Masken in Auftrag gegeben. Damit wollen wir einerseits unsere Oberthaler Gewerbetreibenden finanziell unterstützen und anderseits wollen wir auch einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Bevölkerung im Kampf gegen das Corona-Virus leisten. Ich habe mit unseren vier Ortsvorstehern / Ortsvorsteherin mich darauf verständigt, dass diese uns bei der Verteilung der Alltagsmasken in ihren jeweiligen Ortsteilen unterstützen. Interessenten können eine Alltagsmaske daher direkt bei ihrem Ortsvorsteher/ihrer Ortsvorsteherin oder auch bei der Gemeindeverwaltung erhalten. Diese Alltagsmasken sind nicht gleichzusetzen mit medizinischen „Mundschutzmasken“. Aber sie leisten dennoch einen wichtigen Beitrag zur Vorbeugung einer Virenübertragung. Aber trotz Tragens einer solchen Maske sollte man stets auf die Einhaltung des Hygieneabstandes zu anderen Personen achten.

Die Gemeinde hat für die Anschaffung der Masken (pro Maske entstehen uns Kosten von 5,-- €) einiges an finanziellen Mitteln investiert; Gelder welche im Haushalt der Gemeinde Oberthal verständlicherweise nicht vorgesehen sind. Wir haben uns dazu entschieden, die Alltagsmasken grundsätzlich unentgeltlich abzugeben. Wir würden uns aber sehr freuen, wenn Sie uns als kleines Dankeschön und als Zeichen Ihrer Solidarität mit einer finanziellen Spende unterstützen würden.

Sollten wir übrigens feststellen, dass die bereitgestellten Alltagsmasken nicht ausreichen um die Nachfrage aus der Bevölkerung befriedigen zu können, so nehmen wir sehr gerne auch die Hilfsangebote von ehrenamtlichen Helferinnen, die sich bereiterklärt haben für uns solche Masken fertigen zu wollen, in Anspruch. Wer uns hier unterstützen möchte, wird gebeten, sich direkt mit der Verwaltung oder auch dem/der jeweiligen Ortsvorsteher/Ortsvorsteherin in Verbindung zu setzen.

Grüngutannahmestelle wieder geöffnet.

In dieser Woche haben wir die Grüngutannahmestelle der Gemeinde Oberthal wieder öffnen dürfen. Wegen des zu erwartenden Andrangs hatten wir die Öffnungszeiten erheblich ausgeweitet. Aufgrund der jetzigen Erfahrungen können wir in der kommenden Woche wieder zu den üblichen Öffnungszeiten und Öffnungstagen (Mittwoch von 16.00 -18.00 Uhr; Samstag von 10.00 - 14.00 Uhr) zurückkehren.

Ihr Bürgermeister

Stephan Rausch