Titel Logo
Oberthaler Nachrichten
Ausgabe 23/2020
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Sitzung des Ortsrates Steinberg-Deckenhardt am 27.01.2020 um 18.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Steinberg-Deckenhardt

um 18.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Steinberg-Deckenhardt

Beginn:

18:05 Uhr

Ende:

19:20 Uhr

Anwesend sind vom Ortsrat:

Ruppenthal Inken

Koch Fred

Koch Christian

Klee Karl-Heinz

Wack Peter

Entschuldigt fehlen,

Altmeyer Karin

Altmeyer Manfred

Leonhard Peter

Als Gast: Herr Steffes vom Planungsbüro Kernplan

Ortsvorsteherin Inken Ruppenthal eröffnet um 18.05 Uhr die Sitzung, begrüßt die Ortsratsmitglieder, Herrn Steffen vom Planungsbüro Kernplan und des Weiteren 3 anwesende Bürger.

Sie stellt fest, dass die Einladungen allen Ortsratsmitgliedern frist- und formgerecht zugegangen sind und dass diese ebenso im Nachrichtenblatt veröffentlicht wurde. Des Weiteren wird die Beschlussfähigkeit festgestellt.

Die Tagesordnung umfasst im öffentlichen Teil die Punkte 1-4, und im nicht öffentlichen Teil die Punkte 1-3.

Öffentlicher Teil

TOP 1. Satzungsbeschluss „ Bebauungsplan beim Baumgarten „ in Steinberg- Deckenhardt

Zu diesem Punkt ist Herr Steffen vom Planungsbüro Kernplan anwesend und erläutert dem Ortsrat die geplante Vorgehensweise.

Seitens des Ortsrates bestehen keine Bedenken und nach kurzer Diskussion wird dem Projekt einstimmig zugestimmt.

Herr Steffes verlässt um 18:20 Uhr die Sitzung.

TOP 2. Saarland Picobello 2020

Der Ortsrat spricht sich einstimmig dafür aus den Saarland Picobello Tag auch dieses Jahr stattfinden zu lassen.

Als Datum wird Samstag den 14. März festgelegt.

TOP 3.Treffpunkt Dorfplatz, Bericht

Peter Wack berichtet dem Ortsrat über das Projekt „Dorftreffpunkt“.

Die Projektleitung seitens der Gemeinde lag bei Stefan Junk und Peter Müller, seitens Steinberg-Deckenhardt bei Detlef Puff und Peter Wack.

Die Finanzierung wurde von Detlef Puff über das Umweltministerium und das Innenministerium auf den Weg gebracht. Die weitere Finanzierung

lag bei der Gemeinde.

Vorbesprechungen und Planungssitzungen wurden von Peter und Detlef mit der Gemeinde übernommen.

Die Koordination der Arbeitseinsätze lag bei Peter Wack, Ansprechpartner Rand- Verbundsteine, bei Uwe Gisch und Stefan Jungmann, Ansprechpartner Grillhütte waren Rolf Bernhardt und Dieter Klee.

Am Wochenende 23/24.08.2019 wurde mit dem Bau/-riss der Verbundsteine vor der Leichenhalle begonnen. Die Überdachung wurde dann in der darauf folgenden Woche von einer Firma übernommen, so dass am Wochenende 30/31.08.2020 die Randsteine gesetzt werden konnten.

Mittwoch/ Donnerstag den 18/19.09.19 wurden dann die Randsteine an der Grillhütte gesetzt.

Dienstag und Mittwoch 2/3.10.19 wurde die Grillhütte gestrichen und an die Feuerwehr transportiert.

Die Planung zur Verlegung der Verbundsteine erfolgte am 3.10.19.

Am 4/5.10.19 wurden die Verbundsteine an der Leichenhalle verlegt, des Weiteren erfolgte das Einmessen und der Aufbau der Grillhütte.

Die Verlegung der Verbundsteine an der Grillhütte und der Aufbau dieser erfolgte am 7.10.2019.

Am 9.10.19 erfolgte das Streichen der Dacheindeckung und es wurde ein Gerüst aufgestellt.

Am darauflegenden Tag wurden wurden die Verbundsteine an der Grillhütte geschnitten und der erweitere Aufbau erfolgte.

Zusätzlich erfolgte das Einsanden der Verbundsteine an der Leichenhalle.

Das gleiche erfolgte am nächsten Tag um die Grillhütte.

Der nächste Arbeitseinsatz erfolgte am 12.10.19, wo weiter am Aufbau gearbeitet wurde, so dass am 14.10.19 ein erneutes Anstreichen der Hütte erfolgte und am 15.10.19 die Dachverschalung und die Regenrinne angebracht wurde.

Im Laufe des Frühjahres sollen die Dachschindeln angebracht werden.

Weiter soll in diesem Zeitraum die Rasenfläche, welche sich noch unter der Überdachung der Leichenhalle befindet, seitens der Gemeinde ausgekoffert und geschottert werden.

An dem Projekt waren 40 Helfer und Helferinnen beteiligt, die ca. 1500 Arbeitsstunden geleistet haben.

Ein Grill für die Grillhütte soll noch angeschafft werden und im Sommer die Einweihung des Dorftreffpunktes erfolgen.

TOP 4. Mitteilung und Anfragen

Rückblick Seniorennachmittag

Rückblickend kann gesagt werden dass der Seniorennachmittag, der auch im letzten Jahr wieder zusammen mit dem Ortsrat Walhausen veranstaltet wurde, ein voller Erfolg war. Trotz dem Termin in der Vorweihnachtszeit wurde der Nachmittag relativ gut angenommen.

Seitens der Ortsvorsteherin wird berichtet, dass es zu Beschwerden kam, weil es zur gefrierender Nässe auf den Pflastersteinen vor der Leichenhalle kam, weil das Wasser über die Regenrinne an der Überdachung auf die Steine geleitet wird.

Außerdem gibt es keine Beleuchtung unter der Überdachung.

Die Ortsvorsteherin wird sich mit der Gemeinde in Verbindung setzen.

Es wird berichtet dass es zu einer IG Vorstandssitzung kam, in der über die weitere Vorgehensweise beraten wurde, um aus der IG einen ordentlich eingetragenen Verein zu machen. An dieser Sitzung nahmen auch 2 Mitarbeiterinnen des Landkreises teil.

Es soll sich in punkto Satzung gekümmert werden und in einer zeitnahen Sitzung das ganze auf den Weg gebracht werden.