Titel Logo
Oberthaler Nachrichten
Ausgabe 30/2020
Aus Vereinen und Verbänden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

DRK Ortsverein Güdesweiler

Mitarbeiter bei der Kleiderausgabe

DRK Kleiderkammer in Furschweiler wieder offen

Die Kleiderkammer des DRK Kreisverband St. Wendel hat nach der Coronapause ab März ab 14.07.2020 wieder Dienstags von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. In der Kleiderkammer helfen 17 Mitarbeiter, 14 Frauen und 3 Männer aus den Gemeinden Namborn, Freisen und Oberthal. Leiterin der Kleiderkammer ist Brunhilde Noß aus Güdesweiler Kreissozialleiterin und Vorsitzende des DRK Ortsverein Güdesweiler. In der Kleiderkammer gelten die strengen Regeln des Gesundheitsamtes wie Mindestabstand, Mundschutz und andere Maßnahmen, die erst zu einer Eröffnung erforderlich waren. Unsere Helferinnen und Helfer mussten außerdem an einer Hygieneschulung des Gesundheitsamtes teilnehmen. Die Mitarbeiter sind zwischen 37 und 80 Jahre alt und meistens, seit Eröffnung im Oktober 2015, mit dabei. Aktiv ist auch ein jüngeres Flüchtlingspaar, das sich in der Gruppe voll integriert hat. Hier werden Bedürftige mit der nötigen Bekleidung kostenlos versorgt. Bitte bringen Sie zukünftig keine Spielsachen mit, die dürfen wir nach den Bestimmungen durch das Gesundheitsamt nicht mehr ausgeben, Geschirr wird ebenfalls nicht mehr angenommen. Wir sind zur Zeit in der Kleiderkammer mit Bekleidung gut ausgestattet. Alles was wir nicht benötigen wird vom Kreisverband verkauft um mit dem Erlös unseren gemeinnützigen Aufgaben nachzukommen. Leider haben wir zur Zeit Probleme die überschüssige Bekleidung zu vermarkten. Das gilt auch für die Kleidercontainer des Deutschen Roten Kreuzes. Das geht auch anderen Kleidersammlern so. Bitte heben Sie die Bekleidung noch einige Zeit zuhause auf und spenden Sie sie später oder Sie sie dann in den Kleidercontainer.

Ihr Team Kleiderkammer Furschweiler