Titel Logo
Oberthaler Nachrichten
Ausgabe 30/2020
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Mitteilungen der Ortsvorsteherin

Arbeitseinsatz am Friedhof

Auf dem Friedhof Steinberg-Deckenhardt befand sich seit den letzten Jahren eine Grabstätte die nicht mehr durch Angehörige gepflegt wurde und somit verwahrloste. Um dem Kind das 2003 gestorben ist eine würdevolle Ruhestätte zu ermöglichen wurde am letzten Samstag von mir und Manfred Altmeyer die Grabstätten wieder hergerichtet.

Geburtstagsfeier Aaron Kaufmann auf dem Gelände der Waldritter

Sicher haben viele von Ihnen bereits mitbekommen, dass am Wochenende vom 24. auf den 26. August eine private Geburtstagsfeier mit elektronischer Musik im Waldritter-Bildungszentrum-Saar, ehemals Max-Braun-Zentrum stattfinden wird. Einige von Ihnen hatten wohl auch einen Brief im Briefkasten, der erklärt, dass die Musik bis spät in die Nacht gehen soll und in dem Ihnen angeboten wird, dass sie vom Veranstalter Ohropax bekommen könnten, für den Fall, dass sie aus Versehen doch etwas von der Musik mitbekommen sollten.

Sowohl diese Nachricht, als auch die Planung, die weder mit uns als Geländebetreiber, noch mit der Ortsvorsteherin abgesprochen waren und das Vorhaben an sich, hat sie womöglich erschreckt und negative Erinnerungen an das Festival der Kobolde hervor gerufen. Dies war keineswegs die Absicht des Veranstalters, der den Briefeinwurf im Prinzip mit einer guten Absicht verband und sich bemüht zeigen wollte, eventuelle Ruhestörungen zu vermeiden. Dabei hat er unglücklicherweise den Brief so formuliert, dass dieser dem Brief der Kobolde sehr ähnlich war.

Nachdem wir von dem Briefeinwurf und den genaueren Planungen erfahren hatten, haben wir vom Waldritter-Bildungszentrum-Saar und die Ortsvorsteherin Frau Ruppenthal umgehend reagiert und den Kontakt zu den örtlich zuständigen Behörden, als auch zum Veranstalter gesucht.

So können wir nun versichern, dass die Veranstaltung nichts mit den Kobolden zu tun hat und auch in keinster Weise ähnliche Formen, Lautstärke oder Umfang annehmen wird. Zudem wurde mit dem Veranstalter vereinbart, dass nach 22.00 Uhr die übliche Nachtruhe einzuhalten ist. Die Veranstalter hat sich um moderne Technik bemüht, nämlich Funkkopfhörer, mittels derer die Geburtstagsgesellschaft auch nachts weiter Musik hören kann.

Sollten in den zwei Nächten dennoch Störungen in Zusammenhang mit der besagten Geburtstagsfeier auftreten, dürfen Sie mich gerne unter 0151-12354780 kontaktieren. Ich werde persönlich vor Ort sein, um die Einhaltung der Abmachungen sicher zu stellen.

Inken Ruppenthal, Ortsvorsteherin und Dieter Simon, pädagogische Leitung, Waldritter-Südwest e.V.

Inken Ruppenthal

Ortsvorsteherin