Titel Logo
Oberthaler Nachrichten
Ausgabe 38/2019
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Der Naturschutzbeauftragte des Ortsteil Gronig informiert

Gefahrenstelle Häreborre beseitigt

Die Gefahrenstelle am Härborre mit riesigen Schlaglöchern, Unterspülungen und abbrechendem Hang wurde von den Mitarbeitern des Bauhofes der Gemeinde neu instand gesetzt

Dabei wurde der Abfluss des Häreborre erneuert und neu eingefasst. Wie ersichtlich ist dies besonders gelungen Der Häreborre wird auch Bliesquelle drei genannt, die auch im heißesten Sommer Wasser führt das vomHausberg, dem Momberg, kommt und die Blies mit dem meisten Wasser versorgt, so dass die Blies auch im Sommer in diesem Bereich immer genug Wasser führt..

Darum wird der Häreborre auch die „heimliche Bliesquelle“ genannt.

Nach dem diese Arbeiten abgeschlossen sind, wird in nächster Zeit der Wasserlauf neu eingefasst und neue Bänke und ein Tisch aufgestellt.

Dann ist der Häreborre wieder ein Aushängeschild im Orletal entlang der Blies in Gronig.

In dem Buch von Alois Hans "Gronig ein Dorf an der Bliesquelle" wird die Deutung des Häreborre erläutert.

Häre bedeutet nicht Herren sondern Heiden also Heidenborre und im Volksmund Häreborre.

Ich möchte mich nochmals bei den Mitarbeitern des Bauhofes und dem Baumt für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Bernd Stephan

Naturschutzbeauftragter