Titel Logo
Oberthaler Nachrichten
Ausgabe 38/2019
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Auf geht’s zum Festival der guten Laune

Das 20. Fest der Begegnung steigt am

Samstag, 21. September, in der Bliestalhalle in Oberthal.

Von Volker Fuchs

Oberthal „Sie sind aus allen Himmelsrichtungen angereist. Denn, eine landesweite Party, wie das Fest der Begegnung in der Oberthaler Bliestalhalle, ist eine Rarität. Jeder einzelne Auftritt ist etwas Besonderes, weil Menschen mit Handicap diesen für den Shownachmittag einstudiert haben.“ Mit diesen Worten beginnt der SZ-Bericht über das Fest der Begegnung vor zwei Jahren.

Und so soll es auch beim kommenden Fest der Begegnung am Samstag, 21. September, in der Bliestalhalle in Oberthal sein. Los geht es um 14 Uhr. Das Fest kann an diesem Tag sogar einen runden Geburtstag feiern. Es findet nämlich zum 20. Mal statt.

Gemeinsame Veranstalter sind von Beginn an der Landesverband der Lebenshilfe, der Landkreis St. Wendel und der SZ-Wohltätigkeitsverein „Hilf-Mit!“. Unterstützt werden sie seit Jahren vor Ort von den Partnern Gemeinde Oberthal und der DJK Oberthal, die sich um die Bewirtung der zahlreichen Gäste kümmert.

Seit Wochen sind behinderte Menschen aus verschiedenen Lebenshilfeeinrichtungen des Landes fleißig am Üben, sie freuen sich auf ihren großen Auftritt in Oberthal. Denn das Bühnenprogramm gestalten die Menschen mit Handicap selbst. Und das ist abwechslungsreich und macht vor allem viel Spaß.

Ein kleiner Einblick: Los geht es um 14 Uhr mit Musik der Rexroth-Band der Lebenshilfe Obere Saar. „SWA We Move“ lautet der Titel der Gesangs- und Tanzeinlage der SWA Saarpfalz-Werkstatt. Die Tagesförderstätte der Lebenshilfe Saarbrücken zeigt einen interaktiven Rollstuhlparcours. Anschließend wird es laut, heizt die Samba-Gruppe der Lebenshilfe St. Wendel den Gästen ein. Die Kindergruppe des Frühförderzentrums der Lebenshilfe Saarbrücken singt ein Lied, das auch Motto des Tages sein könnte: „Mit einem Freund an der Seite ist kein Weg lang.“

Nach einer mit viel Stimmungsmusik angereicherten Pause zeigt die Freizeitgruppe der Lebenshilfe St. Wendel bei einer Judovorführung ihr Können. Den Hit „Atemlos“ interpretieren die Schweiß-Kids der Schulgemeinschaft Eric-Carle- und Rothenbergschule des Lebenshilfewerkes Neunkirchen mit ihrem Gemeinschaftstanz samt Trommeleinlage. „On the floor“ geht es weiter mit einer Tanzinterpretation der Tanzgruppe der Wohnstätte Püttlingen der Lebenshilfe Obere Saar. Bewegung und Rhythmus pur bestimmen den Auftritt der Zumba-Goldgruppe der Lebenshilfe St. Wendel. In die Zauberwelt von Harry Potter entführt die Tanzgruppe „Kalter Kaffee“ des Werkstattzentrums für Behinderte Spiesen-Elversberg (WZB) die Besucher mit ihrem Showtanz samt Breakdance-Einlagen. Die Tanzgruppe „Show Time“ des Werkes Püttlingen der Lebenshilfe Obere Saar zeigt „Las Ketchup Dance“. Eine Reise in die 90er Jahre unternimmt die Tanzgruppe der Wohnstätte Andreasstraße der WZB mit den Gästen.

Damit aber nicht genug. Die Lebenshilfe Saarlouis lädt bei ihrem Mitmachangebot zum Basteln von Wichtelmännchen ein. Der Zauberer Martin Mathias wird von Tisch zu Tisch gehen und die Gäste mit seinem magischen Talent begeistern. Und nicht zu vergessen: Klecks Klever, das beliebte Maskottchen der SZ, lässt sich diesen Nachmittag nicht entgehen und wird kräftig mittanzen. Im Foyer der Halle zeigt die Malgruppe der Lebenshilfe St. Wendel in einer kleinen Ausstellung Werke, die behinderte Menschen gemalt haben.

Übrigens: Der Eintritt ist frei. Der Besuch lohnt sich. Denn beim Fest der Begegnung ist gute Laune Programm.