Titel Logo
Oberthaler Nachrichten
Ausgabe 7/2020
Informationen aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

das Sturmtief „Sabine„ fegte von Sonntag auf Montag über die Region hinweg. Unsere Rettungskräfte waren bestens vorbereitet und gewappnet und kreisweit riefen die Sirenen die Feuerwehrleute zu mehr wie 50 Einsätzen. Die Feuerwehrleute in der Gemeinde Oberthal mussten, so die Info unseres Gemeindewehrführers Stefan Müller, an vier betroffenen Stellen Einsätze fahren. Die dort vorgefundenen Schäden waren überschaubar und so dürfen wir als Resümee festhalten, das wir bei diesem Sturmtief hinsichtlich der aufgetretenen Schäden noch einmal glimpflich davongekommen sind. Mein Dank gilt allen Feuerwehrleuten und Rettungskräften, die wieder einmal unter Beweis gestellt haben, dass auf sie stets Verlass ist.

Am Montagabend war wiederum die Feuerwehr in unserer Gemeinde ein wichtiges Thema. An diesem Abend hatte der Gemeindejugendfeuerwehrbeauftragte Christopher Tritz die Mitglieder der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Oberthal zur Versammlung in das Feuerwehrgerätehaus nach Oberthal eingeladen. Da ist es natürlich selbstverständlich, dass auch der Bürgermeister der Gemeinde an einer solchen Veranstaltung teilnimmt um damit zu unterstreichen, wie wichtig ein Engagement in der Jugendfeuerwehr ist. Die Teilnahme des Gemeindewehrführers, von Löschbezirksführern und ihren Stellvertretern, Ausbildern aus dem Kreise der Feuerwehrangehörigen und Ortsvorstehern machte an diesem Abend auch wiederum deutlich, für wie wichtig auch diese die Bemühungen in der Jugendfeuerwehr erachten.

Mit Stand 31.12.2019 sind in der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Oberthal insgesamt 33 Mitglieder, 30 Jungen und 3 Mädchen angemeldet. Dies sind in Summe drei Mitglieder mehr als im Jahr 2019Gronig, Güdesweiler und Steinberg-Deckenhardt. Zum Stand 01.01.2019 waren im Löschbezirk Die Jugendfeuerwehr des Löschbezirk Oberthal-Gronig führte insgesamt 29 Übungen durch. Im Löschbezirk Güdesweiler und im Löschbezirk Steinberg-Deckenhardt kam man auf jeweils 26 Übungen im abgelaufenen Jahr. Für Übungen, Vor- und Nachbereitungen, Sitzungen, und Veranstaltungen wurden von den Jugendlichen und den Betreuern im Löschbezirk Oberthal-Gronig 1.602 Stunden, im Löschbezirk Güdesweiler 1.438 Stunden und im Löschbezirk Steinberg-Deckenhardt 894 Stunden erbracht. Ebenfalls wurden sechs Sonderübungen für die Abnahme der Leistungsspange durchgeführt. Hierbei kamen durch die beiden Teilnehmer aus den Löschbezirken Oberthal-Gronig und Güdesweiler ca. 90 Stunden zusammen. Dies ergibt für die Jungen und Mädchen in der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Oberthal in der Summe eine beachtliche Gesamtstundenzahl von 4.024 Stunden.

Auch haben die Jugendfeuerwehren der Gemeinde Oberthal im vergangenen Jahr wieder an verschiedenen Veranstaltungen teilgenommen:

Aktion „Saarland Picobello“,

Floriansmesse

Tag der offenen Tür im Löschbezirk Oberthal-Gronig

Tag der offenen Tür im Löschbezirk Steinberg-Deckenhardt

Gemeinsame Abschlussübung vor den großen Ferien mit Wanderung und Grillen

Fahrt der Jugendfeuerwehr Gemeinde Oberthal in die Jugendherberge Festung Ehrenbreitstein in Koblenz

Martinsfeier der Ortsteile Oberthal und Gronig sowie die Martinfeier von Güdesweiler und Steinberg-Deckenhardt.

Gemeinsame Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr Gemeinde Oberthal

Auch im vergangenen Jahr führte die Jugendfeuerwehr seinen traditionellen Glühwein- und Eintopfverkauf vor dem EDEKA-Markt in Oberthal am 3. Advents-Samstag durch. Ganz herzlich bedankte sich Christopher Tritz in seinem Bericht noch einmal bei den Verantwortlichen vom EDEKA-Markt Schneider in Oberthal, den Verantwortlichen des Schullandheims in Oberthal, dem Förderverein der Feuerwehr des Löschbezirk Oberthal-Gronig und den aktiven Kameraden für die Unterstützung bei dieser Aktion.

Im zurückliegenden Jahr konnte die Jugendflamme Stufe 1 an drei Mitglieder der Jugendfeuerwehr des Löschbezirkes Oberthal-Gronig, an Gabriel Dörrenbächer, Antony Gellissen und an Levin Tritz verliehen werden.

Die Jugendflamme Stufe 2 erhielten Dustin Berwian vom Löschbezirk Güdesweiler und Francesco Wegmann aus dem Löschbezirk Oberthal-Gronig.

Hierzu herzlichen Glückwunsch an die fünf Jugendfeuerwehrleute, die auf Grund ihrer tollen Leistung eine Jugendflamme verliehen bekamen.

Die Arbeit in und für die Jugendfeuerwehr und das ehrenamtliche Engagement von zahlreichen aktiven Mitgliedern der Feuerwehr in der Gemeinde, von Jugendbeauftragten und Betreuern in unseren drei Löschbezirken sind nicht selbstverständlich. Und ich möchte an dieser Stelle denn auch gerne - stellvertretend auch für unsere vier Ortsvorsteher - die Gelegenheit nutzen, mich für dieses Engagement, für die Unterstützung und Mitarbeit, aber auch für die gute Zusammenarbeit mit unserem Gemeindejugendfeuerwehrbeauftragten Christopher Tritz und seinem Team in der Jugendarbeit der Feuerwehr ganz herzlich zu bedanken.

Ihr

Stephan Rausch

Bürgermeister