Titel Logo
Amtsblatt Verbandsgemeinde Offenbach
Ausgabe 48/2018
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Beschlüsse und Mitteilungen aus der Niederschrift

über die 5. Sitzung des Kultur- und Sozialausschusses der Verbandsgemeinde

am Mittwoch, 17.10.2018, 19:15 Uhr im Besprechungszimmer des Rathauses

Tagesordnung:

Öffentliche Sitzung

1.

Gleichstellungsbeauftragte bei der Verbandsgemeinde Offenbach

2.

Neugestaltung der jährlichen Sportlerehrung

3.

Zuschüsse an Vereinehier: Freundschaftskreis

4.

Mitteilungen und Anfragen

1. Gleichstellungsbeauftragte bei der Verbandsgemeinde Offenbach

Eine Mitarbeiterin der Verwaltung hat sich bereit erklärt, sich zur Gleichstellungsbeauftragten nach § 18 Landesgleichstellungsgesetz (LGG) (=> interner Wirkungskreis) sowie nach § 2 Abs. 6 GemO (=> öffentlicher Wirkungskreis) bestellen zu lassen. Die Bestellung ist ab 01.01.2019 vorgesehen.

Der Verbandsgemeinderat hat am 16.12.2015 die Aufgaben nach § 2 Abs. 6 GemO an den Kultur- und Sozialausschuss übertragen, da damals keine Mitarbeiterin bereit war, die Aufgaben zu übernehmen. Eine Übertragung nach § 18 LGG (Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragte der Verwaltung) auf den Ausschuss war rechtlich nicht möglich, da es sich hierbei um den internen Regelungsbereich der Verwaltung handelt.

Die Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten nach der GemO (=> öffentlicher Wirkungskreis) können jedoch der Gleichstellungsbeauftragten nach dem LGG (=> interner Wirkungskreis der Verwaltung) übertragen werden, da Mitarbeiterin der Verwaltung hauptamtlich beschäftigt ist.

Der Kultur- und Sozialausschuss nimmt die Bestellung einer Mitarbeiterin der Verwaltung zur Gleichstellungsbeauftragten nach § 18 LGG und § 2 Abs. 2 GemO zustimmend zur Kenntnis.

Abstimmungsergebnis:

Ja-Stimmen: 10, Nein-Stimmen: 0, Enthaltungen: 0

2. Neugestaltung der jährlichen Sportlerehrung

Die jährliche Sportlerehrung der Verbandsgemeinde Offenbach soll neugestaltet werden. Hierzu werden Ideen von der Vorsitzenden und den Ausschussmitgliedern gesammelt und vorgetragen.

Folgende Gedanken wurden gesammelt:

-

Bisher fand die jährliche Sportlerehrung meist in der Turn- und Festhalle in Offenbach statt. Künftig soll durch einen häufigeren Wechsel des Veranstaltungsortes zwischen den einzelnen Ortsgemeinden die Veranstaltung in die Ortsgemeinden gebracht werden. Angedacht ist, die nächste Sportlerehrung im Januar 2019 in Bornheim stattfinden zu lassen.

-

Um die Familien der Sportler mehr in die Veranstaltung einzubeziehen, sollen künftig neben den Stehtischen auch Stuhlreihen aufgestellt werden.

-

Neben der Veröffentlichung des Termins im Amtsblatt und der allgemeinen Einladung, sollen künftig die Eltern der zu ehrenden Sportler unmittelbar von der Verwaltung angeschrieben und eingeladen werden. Wünschenswert wäre weiter, wenn zum Termin der Sportlerehrung auch die Rats- und Ausschussmitglieder teilnehmen würden.

-

Künftig könnte und sollte die Bewirtung in der Veranstaltung durch einen örtlichen Verein übernommen werden

-

Während der Veranstaltung könnten mittels Beamer Bilder und Sportclips abgespielt werden; dazu sollen die Vereine aufgefordert werden, entsprechendes Bildmaterial zur Verfügung zu stellen.

-

Weitere Ideen waren: einen bekannten Sportler als Überraschungsgast auftreten zu lassen; die Sportler mehr einzubinden (durch entsprechende Moderation), zeigen eines kurzen Films u. a.

-

Es wurde auch darüber gesprochen, dass den Sportlern neben der Urkunde zur Erinnerung noch etwas überreicht werden soll.

Zunächst sollen die einzelnen Vereine angeschrieben und aufgefordert werden, Bild- und/oder Filmmaterial über die jeweilige Sportart für die Veranstaltung einzureichen. Bis zur nächsten Sportlerehrung im Januar 2019 sollen einige der Ideen bereits umgesetzt werden.

3. Zuschüsse an Vereinehier: Freundschaftskreis

Der Freundschaftskreis Offenbach/Buttstädt/Neuville en Ferrain hat in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum gefeiert. Zur Unterstützung und in Anerkennung der erfolgreichen Vereinsarbeit hat der Verein um einen Zuschuss nachgefragt.

Der Kultur- und Sozialausschuss empfiehlt dem Verbandsgemeinderat dem Freundschaftskreis für das Jahr 2018 einen Zuschuss in Höhe von 1.000,00 € zu gewähren.

Abstimmungsergebnis:

Ja-Stimmen: 10, Nein-Stimmen: 0, Enthaltungen: 0

4. Mitteilungen und Anfragen

Die komplette Niederschrift ist unter www.offenbach-queich.de(Bürgerinformationssystem) nachzulesen.