Titel Logo
Werratal-Kurier
Ausgabe 5/2019
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Benutzungsordnung

Benutzungsordnungfür den Campingplatz

in der Gemeinde Fambach, Ortsteil Heßles

Der Gemeinderat der Gemeinde Fambach hat in seiner Sitzung am 10.04.2019 nachstehende privatrechtliche Benutzungsordnung für die Einrichtung „Campingplatz“ für Zelte und Wohnwagen - imfolgenden Benutzungsordnung genannt - erlassen.

§ 1

Allgemeines

1.

Der Campingplatz ist eine öffentliche Einrichtung der Gemeinde Fambach. Es stehen zur Verfügung:

a)

Bungalows

b)

zwei Finnhütten

c)

Stellfläche für Wohnmobile

d)

Zeltplatz

2.

Das Hausrecht steht dem Bürgermeister bzw. einem Beauftragten der Gemeinde zu. Es umfasst insbesondere:

a)

die Gestattung der Benutzung dieser öffentlichen Einrichtungen,

b)

den Abschluss von Nutzungsverträgen,

c)

die Überwachung und Durchsetzung der Hausordnung.

3.

Die öffentlichen Einrichtungen können jährlich in der Zeit vom 01. April bis zum 30. September genutzt werden.

Bungalows stehen darüber hinaus für Dauercamping zur Verfügung.

§ 2

Zweckbestimmung

Die oben genannte Einrichtung darf von Privatpersonen, örtlichen und überörtlichen Vereinen, Firmen und Organisationen, nach Vereinbarung, für ihre Zwecke genutzt werden.

§ 3

Hausordnung

Im Interesse der Sicherheit und Ordnung gelten für die Benutzer der öffentlichen Einrichtungen folgende Verhaltensregeln:

1.

Die Anmeldung der Besucher erfolgt in der Rezeption während der ausgewiesenen Öffnungszeiten.

2.

Das Campen für Jugendliche unter 16 Jahren ohne Erziehungsberechtigten ist nicht gestattet. Für Jugendliche ab 16 Jahre bis unter 18 Jahre müssen die Erziehungsberechtigten vor Ort ihr Einverständnis erklären.

3.

Das Abstellen von Kraftfahrzeugen ist nur auf den dafür vorgesehenen Parkflächen gestattet. Für alle Bereiche des Campingplatzes gilt bei Verstoß, dass das Fahrzeug auf Kosten des Halters abgeschleppt wird. Für dabei auftretende Schäden übernimmt die Gemeinde keine Haftung.

4.

Es ist nicht gestattet, Gräben zu ziehen und Standflächen einzufrieden. Eine Gefährdung anderer Personen durch Zeltpflöcke, -schnüre und anderes Zubehör ist zu vermeiden. Sämtliches Eigentum der Gemeinde Fambach darf nur mit deren Zustimmung verändert werden.

5.

Die sanitären Einrichtungen sind pfleglich zu behandeln. Kleinkinder dürfen nur in Begleitung Erwachsener in die Sanitärgebäude. Für Abfälle aller Art sind die Abfallbehälter zu nutzen. Das Waschen von Fahrzeugen ist verboten.

6.

Die Nachtruhe beginnt um 22.00 Uhr und endet um 06.00 Uhr. Von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr ist Mittagsruhe. Es ist Rücksicht auf andere Gäste zu nehmen und ruhestörender Lärm zu vermeiden.

7.

Die Abmeldung erfolgt bis 10.00 Uhr in der Rezeption oder nach individueller Vereinbarung. Bei der Abreise ist der Standplatz bzw. die Unterkunft sauber zu hinterlassen und der Schlüssel für die Sanitäranlagen zurückzugeben.

8.

Das Mitbringen von Haustieren (Hunde und Katzen) im Dauercampingbereich bedarf der Zustimmung der Gemeinde.

9.

Händler und Personen, die ein Gewerbe ausüben wollen, haben ohne Genehmigung der Gemeinde keinen Zutritt.

10.

Jeder Besucher der Anlage ist verpflichtet, auf Verlangen des Campingplatzpersonals seine gültige Erlaubnis vorzuzeigen. Die Campingplatzleitung ist berechtigt, das Hausrecht auszuüben, d.h., sie kann die Aufnahme verweigern oder Gäste vom Platz verweisen, wenn dies im Interesse der Allgemeinheit erforderlich ist.

11.

Lagerfeuer sind auf dem Campingplatz verboten.

12.

Das Mitführen, Aufstellen und Benutzen von Stromaggregaten jeglicher Art ist auf dem Campingplatzgelände nicht gestattet.

13.

Die Unterkünfte werden an Personen unter 18 Jahren nicht vermietet.

14.

Die Müllentsorgung erfolgt in den dafür vorgesehenen Müllbehältern des dualen Systems (Mülltrennung).

§ 4

Schadenersatzpflicht der Benutzer

1.

Die Gemeinde Fambach übernimmt keinerlei Haftung für Schäden irgendwelcher Art, die dem Benutzer aus der Inanspruchnahme der Einrichtung erwachsen.

2.

Für Schäden, die durch die Benutzer an den Gebäuden oder am Inventar der öffentlichen Einrichtung verursacht werden, ist der Benutzer gegenüber der Gemeinde in jedem Fall haftbar. Der entstandene Schaden ist in vollem Umfang zu ersetzen.

§ 5

Benutzungsentgelte

1.

Für die Benutzung der oben genannten öffentlichen Einrichtung wird ein Nutzungsentgelt erhoben, das für die Unterhaltung derselben verwendet wird.

2.

Entgeltpflichtig ist derjenige, der die Nutzung anmeldet, mehrere Entgeltpflichtige haften als Gesamtschuldner.

3.

Das Entgelt ist vor der Benutzung bzw. am Tage der Anreise fällig.

4.

Die Höhe des Nutzungsentgeltes richtet sich nach der Entgeltordnung für den Campingplatz.

5.

Durch die Entrichtung des Nutzungsentgeltes wird diese Benutzungsordnung anerkannt.

§ 6

Nutzungsvertrag

Mit Nutzern im Dauercampingbereich wird ein schriftlicher Nutzungsvertrag für jeweils ein Jahr abgeschlossen. Der entsprechende Mustervertrag ist Bestandteil dieser Benutzungsordnung.

§ 7

Inkrafttreten

Die Benutzungsordnung tritt am Tage nach ihrer Beschlussfassung in Kraft. Gleichzeitig tritt die Benutzungsordnung der Gemeinde Fambach, Ortsteil Heßles zur Benutzung der Feriensiedlung und des Campingplatzes für Zelte und Wohnwagen in Fambach, Ortsteil Heßles vom 24.05.2006 außer Kraft.

Fambach, den 11.04.2019

Schmidt

Bürgermeister